ANHANG Die Personalien der Räte der Zentralverwaltung von 1719 bis 1793 In den folgenden Listen werden alle Räte der pfalz-zweibrückischen Zentralver¬ waltung aufgeführt, deren Namen anhand des pfalz-zweibrückischen Beamten- und Dienerverzeichnisses, der durchgesehenen Akten und der Literaturhin¬ weise erfaßt werden konnten. Zu berücksichtigen ist stets, daß bei dieser Auf¬ stellung keine Vollständigkeit erzielt werden konnte und wohl schwerlich zu erreichen sein wird. Für jeden Rat ist Geburtsort und -tag, Sterbeort upd -tag, Konfession, Beruf des Vaters (soziale Herkunft), Familienstand und Laufbahn im pfalz-zweibrückischen Dienst angegeben. Schlecht belegte Angaben sind mit Fragezeichen versehen worden. Geheimrate von Atzenheim, Friedrich Philipp (Frankfurt 2. 8. 1702 - 10. 10. 1765, 63 Jahre, luth., verh.); vor 1750 Bevoll¬ mächtigter beim Oberrheinischen Kreis,- 1750 Geheimrat. Bachmann, Johann Heinrich (Feuchtwangen 14. 1, 1719 - Zweibrücken 15. 7. 1786, 67 Jahre, luth., Sohn von Rat und Stiftsverwalter B. zu Ansbach, verh. mit Eleonora Friederika Luise Reichhardt, T. des Oberjägers Joh. Tobias R,, 10 Kinder); 1741 Pagenhofmeister, 1744 Archivar, 1745 Kammerrat, 1747 Regierungs- und Oberkonsistorialrat, 1759 Waisenhauskommissar, 1775 Archivar, 1778 Geheimrat. von Beer, Georg Wilhelm (Rappoltsweiler um 1740 - Rappolts weder 16. 3. 1809, verh, mit Luise Philippine Chormann, T. von Rat und Rentmeister Heinrich Ch. zu Rappoltsweiler, 4 Kinder); 1775 Geheimrat, 1778 geadelt. Besnard von Schlangenheim, Heinrich (Buchsweiler 20. 6. 1745 - Zweibrücken 5. 2. 1806, 60 Jahre, kath., Sohn von Amtmann Dominik Andreas B., verh.}, 1780 Kammerrat, um 1785 geadelt, 1790 Geheimrat. Borngesser, Philipp Christian (Gießen 19. 1. 1705 - Zweibrücken 30. 12. 1790, 85 Jahre, luth., Sohn eines „Ökonoms des geistlichen Landkastens”, ledig); 1745 Regierungsrat, 1755 Kanzleidirektor und Geheimrat, 1776 „hat abgedankt". Cetto, Anton {Zweibrücken 7. 3. 1756 - München 23. 3. 1847, 91 Jahre, kath., Sohn des Kauf¬ manns Franz C,, verh. I. mit Marianne Cazin, T. des Pariser Bankdirektors C., II. (1813) mit Maria Anna Josefa Adriane von Zweibrücken, 4 Kinder); 1777 Regierungssekretär, 1780 Legationsrat und Regierungsassessor, 1782 Regierungsrat, 1785 Ernennung zum wirkl. Regierungsrat, 1792 Regierungsrat und Geheimer Legationsrat. 211