2. LEBEN UND WIRKEN DES MALERS HENRICH DORS Henrich Dors entstammte einer angesehenen Familie, die schon lange ortsansässig gewesen sein muß, denn Ende des 16. Jahrhunderts lassen sich bereits drei Zweige der Sippe Dors im Altweilnauer Kirchenbuch feststellen 25). Der Vater des Malers Henrich Dors, Johann Dors, wird 1589 als Oberschultheiß im Kirchen¬ buch erwähnt. Sein ältester Sohn Hans Jakob heiratete die Tochter des Bürgermeisters von Usingen. Der zweite, Johann, studierte ein Jahr in Straßburg und wurde im Jahr 1613 Pastor in Esten. Er heiratete eine Tochter des Pfarrers Ehren-Henrici und starb 1628. Henrich, der Jüngste, wurde vermutlich zwischen 1590 und 1600 geboren. Im Kirchenbuch von Altweilnau werden fünf Kinder von ihm und seiner Frau Maria Katharina, der Frau Malerin erwähnt. Die älteste Tochter starb jung 1635. Die Tochter Maria Katharina wurde 1644 getauft, Ka¬ tharina 1647, Maria Walpurga 1649 und der einzige Sohn, Ott Kaspar, 1651. Henrich Dors hat demnach vor 1635 geheiratet und mindestens bis etwa 1651 gelebt (vgl. die Stammtafel). Wir wissen also recht wenig über das Leben des Malers, sind aber über sein Werk etwas bes¬ ser unterrichtet. Abgesehen von einigen Notizen in Andreaes Genealogiebüchern, auf die noch eingegangen werden soll, geben vor allem Korrespondenzen im Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden Aufschluß 2Ö). STAMMTAFEL DORS Hans Jakob t 1631/36 GO 2. 2. 1613 Walpurgis, Tochter des f Hans Arnold, Bürgermeisters und Gastwirts in Usingen Anna Margarete 24. 2. 1614) Hans Walter (* 1615) Hans Philipp 24. 9. 1616, t 1632) Anna Margaretha (-v,22. 9. 1622) Anna Dorothea (* 1631) Johann Dors 1589 Oberschultheiß { zu Altweilnau Johann 1613 Prediger in Esten t 1628 in Esten GO 1624 Tochter des f Pfarrers Ehren-Henrici Henrich, Maler * nach 1590 t nach 1651 GO vor 1635 Maria Katharina Tochter (i=i 1. 8. 1635) Maria Katharina (^- 15. 9. 1644) Katharina (^ 19. 12. 1647) Maria Walpurga (^ 18. 3. 1649) Ott-Kaspar K 30. 11. 1651) □ 1.6. 1652 25) 1. Johann Dors, Vater des nassauischen Hofmalers Henrich Dors; genannt werden ferner seine Söhne Hans Jakob und Johann (vgl. die Stammtafel). 2. Craft Dors, 1595 erwähnt, zwei Kinder: Johannes und Elisabeth; Johannes, Schulmeister in Esthen (später Holzappel). 20