stellvertretend wollen (vgl. für, Liebe) 121, 122, 128, 135 Subjekt bestimmtheit) (vgl. Ort, Einheit) ioof., 127; S. ist All- gemeines 102 f., ist Einfaches 102 f.; S. ist einheitstiftende Be- stimmtheit ioof. Sünde 46 T Theismus 54 Trieb(wirken); (vgl. Wille, Wir- ken, Gefühl) 94, 95; T. — Wille 94, 95 u unbedingt; u.er = kategorischer Imperativ 20, 21 unbewußt (vgl. Bewußtsein, Wol- len) 75, 91, 92, 94, 96; u.es Wirken 94 Uneingeschränktheit: vgl. sittlich unfrei vgl. Zwang, Freiheit Unklarheit (vgl. Klarheit, sittlich, Liebe, Unlust) i27ff.; U. mit Unlust verbunden 127, 131, 132; Beseitigung der U. als Ziel sittl. Wollens 127 ff. Unlust (vgl. Unklarheit, Lust, Schmerz, Leid, Mitleid, Wollen) 33ff-, 6°, 65> 77fM i<>9f-> l27» 130; U. haben 77f., 1 i6ff., 122f., i3of., 137, 138; U. als Voraus- setzung des Wollens 77, iogf., 130; U. und Mitleid n6f., 138; U. wollen nicht möglich 127; im Lichte der U. 33 f., 60, 65, 80, 81, 109 Untertan (vgl. Gebieten, Befehlen, Gehorchen, Herrschaft) 24,44,57 Ursächlich: vgl. Wollen Urteilen (vgl. Gewissen) 37, 38 V V Vaterland (vgl. Lebenseinheit, Staat) 37, = Einheit von Be- wußtseinswesen 37 Veränderung (vgl. Wirken, Hand- lung, sittlich, Bestimmtheit) 77 f., 82 ff., 100, 124!, i54f.; V. als Gewolltes 77f., 82ff.; V.: Gewinn und Verlust 82; V.=Wechselvon Besonderheiten 100; gewollte V.: im Lichte der Lust stehend 78 f., Wesensv. 124f-, 13°, 134f-».i37, !38 Verein (vgl. Gemeinschaft, Ge- sellschaft)) 8, 11, 12, 16 Vernunft (vgl. Sinnlichkeit, Be- wußtsein, kategorischer Impe- rativ, Gebot) i9f., 35, 36, 59 f.; „praktische V.“ 19, 20, 21; V. ist Allgemeines 19L, 35, 36, 62, 63; V. und Sinnlichkeit 36, 59 f. Vorstellen (vgl. Lust, gegenständ- lich, Wollen, Zweck) 75, 77 w Welt (vgl. Gott, Gewissen, Vater- land), „W.-Gewissen“ 37 Wert(en): (vgl. Lust, Liebe) W. ein Beziehungswort 115; W. und Lustquelle 114, 115; W. und Liebe 114, 11g Wesen (vgl. Bewußtsein, Be- stimmtheit, Besonderheit, Eins- wissen, Sicheinswissen, Liebe, Veränderung) 74h, 105f., 124L ; W.sgleichheit 105, W. und Be- sonderung 105, 126, 127 Wesenswort (vgl. Beziehungswort) 132, 140 Wille (vgl. wollen, Trieb, Lebens- einheit, Gott, Zweck, Zwang, Freiheit, Notwendigkeit, Wir- ken; unbewußt) jf-, 18, 58, 59, 75f> 91* 94> 95) ll6- 1365 W. = 1. wollen, 2. Wollendes, 3. Gewolltes 74, 77, 91; frem- der — eigener W. 58, 59 Wirken (vgl.Wirkenseinheit,Wirk- liches, Veränderung, Handeln) 46) 47) ?3f-) x36; W. = Bedin- gung sein für Veränderung 93; W.s-Wirken (-Handeln) —Trieb 94, 95; Allgemeines als eigentl. W.des 93, 94; bewußtes W. = Willensw. 94; unbewußtes W. 94