Universität des Saarlandes Fachrichtung Geographie Dipl.-Geograph Christian SCHULZ Die interkommunale grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Saar-Lor-Lux-Raum - Lokale Städtenetze und ihre Bedeutung für den Europäischen Integrationsprozeß Befragung der kommunalen Gebietskörperschaften Name der Gebietskörperschaft:.......................................... Tag und Uhrzeit der Befragung:......................................... Gesprächspartner/in:................................................... Funktion:.............................................................. 1 Grenzüberschreitende Aktivitäten der Gemeinde 1.1 ln welchen Bereichen ist Ihre Gemeinde grenzüberschreitend tätig? Kultur Bildung Siedlungsentwicklung Verkehrsinfrastruktur Öffentl. Personennahverkehr Wirtschaftsförderung Ver-/Entsorgung Umweltschutz Soziales Sport Tourismus Organisatorische Fragen sonstiges: 1.2 Wer sind die Partner dieser Kooperation? lokale Gebietskörperschaften regionale Gebietskörperschaften Nationalstaaten öffentliche Einrichtungen Kammern, Verbände, Vereine Wirtschaftsunternehmen sonstige:......................... 1.3 Seit wann besteht die Kooperation? seit:............................. 1.4 Auf welcher Basis wird kooperiert? informelle Absprachen Kooperationsvereinbarung Runder Tisch, Kommunale Arbeitsgemeinschaft o.ä. privatrechtlich organisiert (z.B. Verein) Beteiligung an gemeinsamen Enrichtungen (z.B. Kläranlage) projektbezogene Ausschüsse sonstige:.................................................. 1.5 Gibt es Projekte / Themenbereiche, bei denen eine echte Arbeitsteilung praktiziert wird? ja Wenn ja, in welcher Form? nein