Das Sgraffito wird sogar ohne eigentliches Malen dadurch hervor- gebracht, daß die Mauer erst schwarz, dann weiß überzogen wird und hierauf die Zeichnung durch teilweises Wegschaben entsteht. Der Hauptnachteil liegt darin, daß sich der Staub daran festsetzt. - Vgl. Va- Fig. 90 Sgraffitofassade an Via S. Lucia in Rom (nach Letarouilly) sari I, p. 169, Introdupione; - IX, p. 110 j-., v. di Morio da Feltre (wo die Erfindung dem Andrea Feltrini zugeschrieben wird, während sie ge- wiß viel älter ist). Die Vollfarbigkeit scheint von Anfang an für die Fassaden von Ober- italien, hauptsächlich Venedig, gegolten zu haben; Verona besitzt bis heute außer mehrern andern Fassaden das vielleicht wichtigste Werk