43 Fig. i Kuppel aus Polifilo hindert, die von diesen hervorgebrachten Formen auf seine Weise auf- zubrauchen. Die organischen Stile haben immer nur Einen Haupttypus, der grie- chische den oblongen rechtwinkligen Tempel, der gotische die mehr- schiffige Kathedrale mit Fronttürmen. Sobald sie zur abgeleiteten An- wendung, namentlich zu kombinierten Grundplänen übergehen, be- reiten sie sich vor, in Raumstile umzuschlagen. Der spätromanische Stil ist schon nahe an diesem Übergang und entwickelt eine bedeu- tende Raumschönheit, die dann im byzantinischen, römischen und