1866 Heinrich Rieth, Peter Schmitt aus Sandelbach, Peter Spohn aus St. Ingbert. Schon 1833 war dem Johann Adam Hollweg aus Schoren in Rheinbayern die häusliche Niederlassung in der Gemeinde Spiesen gestattet worden. 1863 zählte Elversberg bereits 1600 Einwohner. Kiefer, P. : Wohmings- und Siedlungspolitik der Saargrubenverwaliung. Saarbrücker Bergmannskalender 1937, S. 74 bis 77. Linnemann: Das Wohnungs- und Siedlungswesen im Saarbergbau. Irr Der Steinkohlenbergbau an der Saar 1936, S. 82 bis 88. Maus, P. : Entwicklung der Bergmannsverhältnisse der Grube Sulzbach. Saarbrücker Bergmannskalender 1940, S. 73 bis 77. Schmidt, A. : Hundert Jahre Saarbergmanns-Siedlung. Der Kampf um die Seßhaftmachung. NSZ-Westmark. 17. 2. 1942, 19. 2. 1942. Elversberg Miiie des 19. Jahrhunderts. Einige Zahlennachweise über die Einwohner „Alt-Elversbergs". NSZ-Westmark. 30. 6. 1942. B u c h 1 e i t n e r , H. P.: Aus Kleinrosseins geschichtlicher Vergangenheit. Saarbrücker Zeitung. 14./15. Nov. 1942. y) Lebensbeschreibungen Saarbrücker Bergleute. Vorsteher der Kgl. Bergwerksdirektion Saarbrücken seit 1816. Saarbrücker Bergmannskalender 1914, S. 138. Baumann, F. : Die leitenden Personen des Saarbrücker Bergbaus. Saar- brücker Bergmannskalender 1921, S. 9 bis 13. August Ferdinand Culmann und die wirtschaftliche Erschließung des Höcherberges. Saarbrücker Zeitung. 14.1.1935, Becker, A. : Westrich und Hambach. Saarbrücker Druckerei und Verlag AG. 1932, S. 32. -— Bildnis von A. F. Culmann (1804 bis 1891). S e r 1 o , W. : Männer, die unseren Gruben ihren Namen gaben. Saar- brücker Bergmannskalender 1937, S 94 bis 99. Mit zahlr. Abbildungen. Fritz Koelle, der Bildner des Saarbergmannes. Saarbrücker Bergmanns- kalender 1938, S. 133/4. Krienke, P. : Die alte Bergmannssippe Volz in Wiebelskirchen. Saar- brücker Bergmannskalender 1940, S. 113 bis 118. Mit Abbildungen. Friedrich Wilhelm von Reden. Erinnerung an einen großen Bergmann. Saarbrücker Bergmannskalender 1940, S. 78/79. H a m H. van: Rudolf Böcking (1841 — 1918). Westfälische Lebensbilder. Sonderreihe: Rheinisch-westf. Wirtschaftsbiographien. Bd. 1, Heft 2. 1931, S. 298 bis 317. Ehrung des Bergschulkonrektors August Keller zu seinem goldenen Dienstjubiläum. NSZ-Westmark. 6.4. 1941. Karl Gotthelf Kind, der Erfinder der bergbaulichen Bohrtechnik. NSZ-West- mark. 6.6. 1941. (f 1873 auf seinem Gut „Goldene Bremm" am Fuß der Spicherer Höhen.) 54