26 Geognostische Verhältnisse. Guettard et Monnet, Atlas et description minéralogique de la France. — Paris 1780. I. Teil S. 153—172. Geognostische Beschreibung der Um- gegend von Saarlouis, Düppenweiler, des Primstales, von Lebach, Tholey, Ottweiler, Neunkirchen, Dudweiler, Saar- brücken, Saargemünd, Forbach,St. Avold. — Mit geognostischen Karten von Tholey (Nr. 20) und Saarlouis (Nr. 31). Duhamel fils, Aperça des richesses minerales, des Mines, Usines et Bouches à feu que renferme le Départ, de la Sarre. — Journal des mines, Vol. 15 (an XII, 1803 bis 1804), Nr. 89. S. 321—336. P. Merian, Geognostische Wanderung durch die über- rheinische Pfalz. — Leonhards Taschenbuch f. d. ge- samte Mineral. Jahrg. 14 (1820). S. 315—339. Stellung des Buntsandsteins, Muschelkalks und Kohlengebirges zu einander. Ch. Keferstein, Teutschland, geognostisch-geologisch dar- gestellt. 6 Bände. Weimar 1821—1828. Bd. I. S. 80—85. Das Pfälzische oder Zweybrücksche Porphyr-Steinkohlengebirge. A. H. de Bonnard, Notice géognostique sur la partie occiden- tale du Palatinat. — Ann. des mines le Sér. Vol. 6 (1821), S. 505—584. J. Nöggerath, Erdpech im Bundsandstein von Außen bei Saarlouis. — Nögg., Das Gebirge in Rheinl.-Westfalen, Bd. III (Bonn 1824), S. 947. *J. Chr. L. Schmidt, Ueber das ältere Steinkohlengebirge aut der Südseite des Hunsrücks. — Ebenda, Bd. IV (Bonn 1826), S. 1—141. J. Nöggerath, Granaten in dem Porphyr des Steinkohlen- gebirgs-Terrains' zu Düppenweiler bei Saarlouis. — Ebenda, Bd. IV, S. 363. V. Simon, Géologie du département de la Moselle. — Compte rendu des trav. d. 1. soc. des sciences de Metz pendant les années 1825 1826 (Metz 1827), S. 34. Auch in Leonhards Zeitschr. f. Min. Bd. II. (1827), S. 380. Hol an dre, Aperçu géologique sur le dép. de la Moselle. Einleitung zu: La flore du dép. de la Moselle, Metz 1829. (Siehe 4.) V. Simon, Itinéraire géologique et minéralogique de Metz à Saarlouis. — Mémoires de l'Academie royale de Metz 1832. * Fr. Goldenberg, Grundzüge der geognostischen Ver- hältnisse und der Flora der Jetzt- und Vorwelt in der