Vorwort zur zweiten Ausgabe. Seitdem vor nunmehr 30 Jahren meine „Literatur über das Industriegebiet an der Saar“ im Drucke erschienen ist, hat sich die Bedeutung des Saargebietes durch die groß- artige Weiterentwicklung seiner Industrie, und insbesondere seines Steinkohlenbergbaues und seiner Eisenindustrie, in früher kaum geahnter Weise gehoben. Daß damit der technische, Verkehrs- und handels- politische, sowie der soziale Teil seiner Literatur gewaltig an Umfang zugenommen hat, ist von selbst erklärlich. Daneben darf aber mit Genugtuung auch in Bezug auf den allgemeinem und namentlich den geschichtlichen und kultur- geschichtlichen Teil der Literatur eine weitere Entwicklung und nicht zu unterschätzende größere Beachtung festgestellt werden. Das Verdienst hieran gebührt in erster Linie dem „Historischen Verein für die Saargegend“, welcher es ver- standen hat, den Sinn für Heimatkunde in weitesten Kreisen zu wecken und zu beleben. Wenn ich meinerseits auch seit dem 1. Oktober 1880 dem Wohnsitze nach nicht mehr dem Saargebiete angehöre, so haben doch mein Beruf und die langjährige frühere Zu- gehörigkeit mir den Anlaß gegeben, auch ferner mit dem- selben stets engere Fühlung zu behalten und insbesondere auch die über dasselbe erschienene neuere Literatur zu ver- folgen. In der nachstehenden Fortführung meiner Druck- schrift von 1879 möchte ich jetzt, am Abende meines Lebens, das von mir weiter Gesammelte in Verbindung mit dem früheren um so lieber der Oeffentlichkeit über- geben, als mir der Vorstand des „Historischen Vereins“ in