— 15 — Amt erfolgten Großhandelsnotierungen errechnete Kostenbetrag pro Verbrauchs ­ einheit in Mark wie folgt: Absolute Ziffer Relative Ziffer (1895=100) 1895 4618,55 100,00 1896 4606,30 99,74 1897 4914,41 106,46 1898 5162,09 111,77 1899 4994,90 108,15 1900 5334,16 115,49 1901 5281,02 114,34 Absolute Ziffer Relative Ziffer (1895=100) 1902 5166,28 111,86 1903 5167,70 111,89 1904 5353,95 115,92 1905 5664,76 122,65 1906 5662,00 122,59 1907 5986,25 129,61 1908 5886,88 127,46 Auch im Saarrevier ist eine erhebliche Erhöhung der Lebensmittelpreise erfolgt. Mit Recht ivurde auch den dort angestellten Beamten eine Aufbesserung nicht vorenthalten. Auf dem Marktort St. Johann-Saarbrücken betrugen die Preise: für die Tonne 1 ) für 1 Kilogramm 1 ) Entwicklung der Lebensmittel ­ preise im Saarrevier. Jahr £ .8 § Mk. & I 5 Mk. Hiilsen- || fruchte (Erbsen ) 1? Kartoffeln ¿ ^ ■<s> Js £ Mk. £ © « ö? Mk. nospjf -pui# 1 1 > Schweine- fleisch 1 § g ö. Mk. I I co Mk. i ■§ ff Ü «£ ►£ o o «0 CO Mk. 1888 204,2 158,3 240,8 65,2 0,46 0,34 1,15 1,26 1,75 2,24 1,69 1889 209,6 171,3 263,3 54,8 0,50 0,36 1,18 1,47 1,80 2,39 1,89 1890 213,3 175,0 242,5 53,2 0,49 0,38 1,30 1,60 1,92 2,39 1,85 1891 236,3 216,8 269,1 86,4 0,46 0,36 1,25 1,34 1,80 2,43 1,66 1892 208,5 192,5 307,9 80,0 0,45 0,35 1,19 1,37 1,77 2,43 1,67 1893 165,0 147,1 303,3 58,3 0,43 0,32 1,16 1,37 1,80 2,60 1,61 1894 151,5 122,3 274,0 54,7 0,36 0,25 1,31 1,44 1,80 2,49 1,67 1895 145,4 123,7 266,5 58,1 0,32 0,20 1,32 1,39 1,66 2,25 1,66 1896 155,7 134,7 270,0 52,1 0,32 0,20 1,32 1,22 1,60 2,11 1,60 1897 175,5 142,6 263,3 54,7 0,33 0,21 1,20 1,26 1,42 2,18 1,60 1898 200,2 165,1 263,3 67,8 0,39 0,26 1,21 1,47 1,60 2,24 1,60 1899 184,0 163,7 262,5 68,6 0,36 0,26 1,20 1,43 1,60 2,28 1,60 1900 183,6 163,3 262,5 62,5 0,35 0,27 1,18 1,40 1,57 2,26 1,56 1901 192,6 167,3 262,5 66,6 0,35 0,27 1,22 1,51 1,67 2,37 1,63 1902 197,0 166,9 340,6 67,9 0,35 0,27 1,29 1,63 1,80 2,45 1,76 1903 178,4 155,4 341,3 73,0 0,35 0,27 1,29 1,51 1,77 2,25 1,80 1904 178,0 150,3 319,8 68,3 0,35 0,27 1,48 1,51 1,70 2,30 1,76 1905 190,6 157,3 274,4 72,8 0,35 0,27 1,56 1,69 1,75 2,29 1,78 1906 194,3 177,1 290,4 75,2 0,36 0,28 1,64 1,81 1,85 2,42 1,80 1907 200,5 192,0 349,4 77,9 0,39 0,30 1,63 1,69 1,80 2,34 1,80 1908 204,9 196,7 350,4 78,3 0,41 0,36 1,63 1,63 1,80 2,51 1,80 1909 213,1 179,1 318,8 71,8 0,41 0,35 1,60 1,75 1,86 2,35 1,85 1910 2 ) 227,1 167,0 333,0 75,7 0,42 0,36 1,56 1,83 1,93 2,59 1,88 igiO gegenüber 1888 mehr + | +22,9 + 11,21 +8,7 +92,2 +10,5 —0,02 +0,02 0,46 0,57 0,18 0,35 0,19 weniger — In Prozent +5,49 +38,28 +16,10 —4,34 +5,88 +40,00 +45,23 +10,28 +15,66 +11,24 Abgesehen von den Schwankungen ist eine recht erhebliche Erhöhung Lebensmittel- der Lebensmittelpreise eingetreten. Die prozentuale Steigerung der Preise für sind^erheblich die im Arbeiterhaushalt so wichtigen nahrhaften Hülsenfrüchte beträgt fast gestiegen, das Doppelte der Steigerung der Ijöhne. Ebenso auch die Steigerung des Preises 1 ) Die Zahlen sind bis einschließlich 1903 dem VI. Teil des Werkes „Der Stein ­ kohlenbergbau des Preußischen Staates in der Umgebung von Saarbrücken, die späteren dem Amtsblatt für den Regierungsbezirk Trier entnommen. 2 ) Durchschnitt der ersten 9 Monate.