— 3 (Einleitung. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurde in den Parlamenten sehr häufig der Staatsbergbau und die Arbeiterverhältnisse in ihm einer Besprechung unter ­ zogen. Nicht nur bei den alljährlich erforderlich werdenden Etatsberatungen im hohen Hause der Abgeordneten, sondern auch bei anderen Gelegenheiten. Ganz natürlich. Der im Besitze des preußischen Staates sich befindende Bergbau hat eine große Bedeutung für unsere Volkswirtschaft. Wurden doch im Berg ­ werksbetrieb des preußischen Staates im, Jahre 1908 89 723 Mann beschäftigt und betrug der Gesamtwert der gewonnenen Produkte 244 218 764 Mark. Es entfielen auf die Art der Werke Zahl der Arbeiter Produktion in Tonnen Wert der Produktion in Mark Steinkohlenbergwerke 83 391 19 080 126 224 415 068 Braunkohlenwerke 533 401 240 1 257 497 Eisenbergiverke 587 58 885 703 424 Sonstige Erzbergwerke 3 361 114 797 10 614 419 Salzwerke 1 851 561 212 7 228 356 Der Kohlenbergbau des Staates hat für unser Staatswesen aber auch eine erhöhte Bedeutung, weil er dem Staat bezw. den kohlenverbrauchenden Staats ­ betrieben eine gewisse Unabhängigkeit vom Privatbergbau verschafft und ferner dem, Staat eine gewisse direkte oder indirekte Beeinflussung der Privatindustrie ermöglicht. Durch einen eigenen genügend großen Grubenbesitz kann der Staat ungesunden Monopolbestrebungen der Privatindustrie entgegenwirken, deren Preispolitik beeinflussen usw. Nicht zuletzt aus diesem Grunde war der Staat ja im letzten Jahrzehnt bemüht, seinen Besitzstand noch zu vergrößern. Auch für unsere Staatsfinanzen ist der Bergbau des Staates von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Besondere Beachtung verdient dann auch der Bergbau des Staates wegen seiner Bedeutung für die dabei beteiligten Beamten lind Arbeiter, deren Angehörige und auch die nur indirekt von ihm abhängigen oder beeinflußten Bevölkerungsgruppen. Zählen doch die im Staatsbergbau in Preußen beschäftigten Personen mit ihren Angehörigen nach Hunderttausenden. Dazu kommen die Kreise, die wieder indirekt hiervon ihren Unterhalt beziehen. Aus den verschiedensten Gründen verdient der Staatsbergbau im Saar ­ revier eine besondere Beachtung. In einem geschlossenen Revier xverden hier vom Staat über 50 000 Personen beschäftigt. Dem Staat ist hier Gelegenheit ge ­ boten zu zeigen, was er als Produzent, Händler und Arbeitgeber zu leisten im ­ stande ist. Er kann hier für einige Hunderttausend Angehöi'ige des Volkes gute Verhältnisse schaffen und außerdem, soivohl in technischer wie sozialpoli ­ tischer Beziehung im Interesse der Arbeiter und der Allgemeinheit wünschens ­ wert erscheinende Versuche machen. Das ist auch vielfach geschehen und seien, um das Verständnis für die nachfolgenden Wünsche zu erleichtern, einige Worte angeführt. Bedeutung dev Staatsbergbaues. Bedeutung des Staatsbergbaues im Saarrevier.