Full text: 1962 (0090)

12 6 
Frieden und Freundschaft und teils in Feindschaft 
lebte. 
Der bärenstarke Jäger und Fallensteller be= 
herrschte die Sprache mehrerer Indianerstämme 
und war mit deren Gewohnheiten vertraut. Er war 
gutmütig, bescheiden und wortkarg; und im 
Kampf war er ein anständiger Gegner. Beim Be= 
schleichen seiner indianischen Feinde geriet Hart= 
mann einige Male in deren Gewalt. Aber selbst vom 
Marterpfahl, an den man ihn bereits gestellt hatte, 
gelang es ihm zu entkommen und seinen Freunden 
wertvolle Nachrichten zu bringen. 
Als die Bewohner des Mohawk=Tales unterworfen 
und zu englischen Untertanen gemacht werden soll» 
ten, bekannten Johann Adam Hartmann und seine 
Pfälzer Landsleute sich zum jungen amerikani= 
sehen Staat unter George Washington. Des ge= 
übten Waldmannes Erfahrungen im Indianerkrieg 
dem Kommando des pfälzischen Bauerngenerals 
Herchheimer. 
Am 6. August 1777 kam es bei Orisgany im Staate 
New York zu einer Schlacht, in der die Bauern drei 
von ihren acht Kompanien verloren. Ein heftiges 
Gewitter gab den Pfälzern Gelegenheit, sich nach 
Hartmanns Anweisungen den Methoden der für 
England kämpfenden Indianer anzupassen und die 
schon verloren geglaubte Schlacht zu gewinnen. 
Der General Herchheimer schenkte seinem wacke= 
ren Landsmann eine Farm für diese wertvolle Hilfe. 
Hartmanns Leben und Taten im Wilden Westen 
wurden der Nachwelt überliefert in den sogenann= 
ten „Lederstrumpf"=Romanen James Fenimore 
Coopers mit den Titeln: „Der Wildtöter", „Der 
letzte Mohikaner", „Der Pfadfinder", „Die An= 
Siedler" und „Die Prärie". Sie wurden zwischen 
1823 und 1841 geschrieben und sind zum Teil in 
einem geschlossenen Band herausgebracht worden, 
weil sie ja tatsächlich fortgesetzt das Leben „Leder= 
Strumpfs" erzählen. 
James Fenimore Cooper, 1789 auf dem Landgut 
Coopers=Town in der Nähe von Hartmanns Farm 
geboren, war nach einem Studium der Rechte im 
Dienst der Marine und verbrachte dann fünf Jahre 
auf Reisen in Europa. Um 1820 kehrte er nach 
Coopers=Town zurück und wendete sich in seinen 
Schriften dem Kolonisten und Ansiedlerleben zu. 
Seine größten Erfolge wurden die Wiedergaben 
der Erlebnisse und Abenteuer des alten Wald= 
läufers Joh. Adam Hartmann, den er nach seinen 
wildledernen Gamaschen scherzhaft „Lederstrumpf" 
nannte. Als Hartmann im Alter von 93 Jahren 
gestorben war, setzte man auf seinen Grabstein 
die Worte: 
Dem großen Patrioten 
in unserem 
Unabhängigkeitskriege. 
Fünfzehn Jahre nach dem Tode des berühmten 
Jägers und Fallenstellers starb James Fenimore 
Cooper, der ihn beschrieb. 
„Möglichst Fachehepaar" 
„Fachleute" wünscht sich der neue Kölner 
Blumengroßmarkt für die Betreuung seines 
„stillen Örtchens". Im Inserat hieß es: „Für 
Toilettenwartung Mann und Frau, möglichst 
Fachehepaar, halbtäglich sofort gesucht." 
* 
Der Unterschied 
Der verarmte Baron ging in ein billiges 
Speiselokal, um dort zu essen. Er wurde von 
einem Kellner bedient, der ebenfalls Baron 
war und den er gut kannte. „Um Gottes 
willen", stöhnte er, „in einem solchen Lo= 
kal bist du Kellner?" „Ja", sagte der andere 
hoheitsvoll, „ich bin hier Kellner, aber ich 
esse hier nicht!" 
Unerträgliche Einschränkung 
Das amerikanische Kongreßmitglied S l u d = 
gepump hat empört die Anregung zu 
rückgewiesen, sich in Zukunft nur noch auf 
Dinge bei seinen Reden zu beschränken, die 
er auch verstünde: „Dieser Hinweis bedeu= 
tet eine unerträgliche Einschränkung der 
Freiheit meines freien Willens und meiner 
Sprache! Noch habe ich das Recht zu sagen, 
was ich will — auch wenn ich es nicht ver= 
stehe!" 
* 
Schottisch 
In einer schottischen Zeitung stand kürzlich 
folgendes Inserat: „Guterhaltener Grab= 
stein aus Granit für jemanden, der John 
Patrick heißt, preiswert zu verkaufen."
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.