Volltext: 1958 (0086)

AU S DEM IN HALT: _ 
Von der Saarbergwerke A. G. Seite 
Betrachtungen zur Frage der Staubbelästigung 9 
Die Kokereineubauten der Saarbergwerke A. G 17 
Die Kohlenwertstoffanlagen der Kokerei Luisenthal 17 
Die Anlagen zur Raffination und Destillation von Kokereibenzol . . 21 
Die Aufarbeitung der Kohle für die Kokerei Luisenthal 25 
Die Tiefbohrung „Rohn" 29 
Einsatz eines Westfalia-Anbauhobels auf Grube Reden-Fett ... 35 
Die Aufbereitung von Kohle in Schwerflüssigkeit 41 
Flözfunde im Bereich der Grube Göttelborn 51 
Vollautomatische Waschberge-Rückveriadung auf Grube St. Barbara 53 
Die Bergeförderung nach der Halde 57 
Die alte Garde der Saargruben 61 
Aus dem Bergmannsleben 
Goethe und der Bergbau 69 
Der Hohberger 73 
Einer von vielen — Aus dem Lebensbericht eines Grubensteigers . 77 
Explosion im Bergmannshaus 83 
Der Klicker-Pitt 85 
Das Christkind vom Bergmannspfad 89 
„Wir Bergleut sein kreuzbrave Leut..." 91 
Bilder aus dem ältesten Bergbau 95 
Peter und der Hauerschein 99 
Vom „Marksuggler" bis zum „Mutterklotz" 103 
Glück des Helfens 105 
Saarheimat zwischen gestern und heute 
Die Grabmäier in der Schloßkirche zu Saarbrücken 109 
Die Saarschiffahrt im Wandel der Zeiten 117 
Das Schicksal der Nassau-Saarbrückischen Lande im 30jährigen Krieg 125 
Die „Weiße Frau" im Dillinger Schloß 131 
Das war der „Poschtadam" 133 
1558—1958: 400 Jahre Stadt Homburg 139 
Die natürlichen Landschaften unserer Heimat 145 
Wissenswertes für jedermann 
Tobende Elemente 149 
Vom Pflugtreiber zum Universitätsprofessor 155 
Im Zeitalter der Strahlen 159 
Tiernamen in der Technik 163 
...und die Musik spielt dazu! 165 
Tiere finden heim 169 
Wie entsteht eigentlich Petroleum? 171 
Ernstes und Heiteres für alt und jung 
Mit Beiträgen von Alfred Petto, Maxrudolf Helfgen, Rudolf Saarn, 173 
Elisabeth Kirch, Peter Breinig, Carl Ludwig Schaffner, H. A. Richter, bis 
Günter Renker, Werner Jakobi, Walther Albrecht, Albert Kreutz u. a. 224
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.