Full text: 1958 (0086)

218 
Kohlenstaubexplosion in König, 7 Todesopfer. 
Hinzu kommen noch die vielen Einzelschicksale, 
opfer, am 23. Dezember 1948 Grubenbrand in Du 
hamel mit 20 Todesopfern, am 25. April 1952 
Eine goldene Seite in den Vereinschroniken 
waren die Fahnenweihen in den vergangenen 
Jahrzehnten. Diese Vereinsbanner haben man 
chem toten Bergmann das letzte Geleit gegeben. 
Der Vergangenheit gehören auch die schönen 
Bergfeste an, die in der Nähe der Schachtanlagen 
gefeiert wurden. Hier saßen die Bergmänner alle 
zwei Jahre mit ihren Familienangehörigen unter 
dem schützenden Sonnendach der Bäume und 
konnten essen und trinken nach Herzenslust. 
Nur Teller und Bestecke mußten von daheim 
mitgebracht werden. Zur Erinnerung bekam je 
der Bergmann von der Berginspektion eine Brief 
mappe und ein „Erinnerungsglas" geschenkt. 
Das letzte Bergfest fand am 17. Juli 1910 statt. 
Auch der schöne Brauch, daß die Bergmanns 
kinder von der Knappschaft ihre Schulbücher 
gestellt bekamen, gehört der Vergangenheit an. 
Noch bis in die zwanziger Jahre fuhr der „Büch- 
senälteste" mit einem Handwagen bei der Schule 
vor, um die Bücher an die Bergmannskinder zu 
verteilen. 
Im Laufe der Zeit wurden seitens der Gruben 
verwaltung zahlreiche Einrichtungen geschaffen, 
die zur Pflege der Kameradschaft beitragen. Al 
Jakob Toussaint 
JtLahz- trnxi. JlakintmuübiL 
Ausführung von Malerarbeiten aller Art 
Ältestes u. größtes Spezialgeschäft 
im Saarland für Industrieanstriche 
und Sandstrahlentrostungen 
Gegründet 1919 
SAARBRÜCKEN 3 
Großh.-Friedr.-Str. 84 - Tel. 63219, Priv. 635 42 
for r J>ütß und ^ßeiiiehstmjanimimn 
• Buchhaltungen System »RUF« 
• Fotokopier- und Lichtpausgeräte »DUPLOMAT« 
• Umdruckapparate System »DITTO« 
• Betriebs- und Erfolgs-Statistik »HAN5A« 
Verlangen Sie kostenlose Zusendung von Spe- 
ziolprospekten. 
Unverbindliche Beratung und Vorführung durch : 
Saarbrücken 3, Nassauer Straße 2 
(bei der Stadtsparkasse) Telefon 2 39 36 
lein 12 Bergkapellen und der Saarknappenchor 
veranstalteten Sonntag für Sonntag kostenlos 
Konzerte in den Bergmannsdörfern. Weiter hat 
das Sozialwerk der Saargruben 16 Haushaltungs 
schulen errichtet. In 20 Grubenkindergärten fin 
den Bergmannskinder kostenlose Aufnahme. Für 
die Bergleute und ihre Familienangehörigen ste 
hen Erholungsheime und für die Kinder Kinder 
heime in der Ferienzeit zur Verfügung. Weiter 
sind 20 Büchereien vorhanden. Ein Fonds für die 
Gewährung von Studienbeihilfen gibt den Berg 
mannskindern die Möglichkeit zum Besuch hö 
herer Schulen. An Jungverheiratete Gefolg 
schaftsmitglieder werden Hausstandsdarlehen 
und Baudarlehen gewährt. In größeren Berg 
mannsgemeinden bestehen Bergmanns-Bauver 
eine. — 
Dieser Rückblick soll die Erinnerung an die 
ruhmreiche Vergangenheit unserer Bergleute 
auffrischen und allen ein Ansporn sein, ihren 
Knappenvereinen in guten und bösen Tagen die 
unverbrüchliche Treue zu halten. Unser größter 
vVunsch aber ist es, daß Gott der Allmächtige 
in Zukunft dem Bergbau und seinen braven 
Knappen nur Glück und Segen bescheren und 
daß er den Bergbau vor Heimsuchungen bewah 
ren möge. (Die Zahlen sind entnommen aus „Die 
Kohlengruben an der Saar" vom Monat Februar 
1953.) 
Burbacher Rolladenfabrik 
OTTO WEBER o.h.g. 
„PR ACT IC" Unterwäsche 
. . . die ist gut! 
PRACTIC" Strickwarenfabrik 
Völklingen-Saar
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.