Full text: 1957 (0085)

Die Verletzungen unserer Bergleute sind häu 
fig mit Schwellungen und Kreislaufstörungen 
verbunden, sodaß außer der Heilgymnastik in 
Bietschied besonderer Wert auf die gleichzeitige 
Wasserbehandlung, die Hydrotherapie, gelegt wird. 
Auch Muskel- und Gelenksdimerzen werden durch 
sie sehr wirksam beeinflußt. In der Hydrothera 
pie-Abteilung befindet sich ein großes, aus Mosaik 
steinen gemauertes Bad für die Unterwassermas 
sage mit besonderer Duschanlage für Wasser 
strahlbehandlung. Tische unter horizontal ange- 
braditen Duschanlagen erlauben die gleichzeitige 
Berieselung der zu massierenden Glieder. Becken 
für Fuß- und Armbäder ermöglichen die aus der 
Naturheilkunde bekannten Wechselbäder. Ein the 
rapeutisches Bewegungsbad ist im Bau. 
In der Physiotherapie-Abteilung kommen die 
verschiedensten Behandlungsmethoden durdi Licht, 
Wärme und Elektrizität zur Anwendung, die 
einen wesentlidien Teil im Behandlungsplan ein 
nehmen. 
Die sportliche Betätigung in einer großen, 
modernen Tum- und Sporthalle, die mit allen 
lür diese Zwecke erforderlichen Geräten wie 
Spalierwarld, schwedischen Bänken, Balancege 
räten, Mobilisatoren, Keulen, Bällen usw. aus 
gerüstet ist, verfolgt ähnliche Zwecke. Manche 
Sportarten zielen darauf ab, den gesamten Kör 
per wieder zu kräftigen, andere reizen zu einer 
Betätigung an, welche gerade zur Kräftigung des 
geschädigten Körperorgans beiträgt. 
Die Turnhalle ist so geräumig, daß dort die 
Mit Dienstwagen der SBW werden die Patienten von ihren 
Wohnorten^zum Genesungsheim gebracht. 
> 
Rolltherapie, d. h. aktive Bewegungsübungen 
gegen dosierte Widerstände 
meisten sportlichen Gemeinschaftsspiele stattfin 
den können. Bei schönem Wetter führen unsere 
Bergleute ihre sportlichen Spiele auf der Terrasse 
bzw. im Park des Heimes aus. Durdi diese Be 
wegungsübungen und sportlidien Spiele erhalten 
die persönlichen Anstrengungen der Verletzten 
auch den Anreiz eines Wettkampfes, sodaß sidi 
auf diese Weise ein schöner Kameradschaftsgeist 
entwickelt. 
Einen besonders breiten Raum nimmt im Heil 
programm unserer Verletzten die Beschäftigungs 
therapie für Holz-, Eisenbearbeitung und Webe 
rei sowie die Beschäftigungstherapie im Freien 
ein. Diese handwerkliche Besdiäftigungsbehand- 
lung ist als Wiederertüchtigungsmethode so weit 
wie möglich normalen Arbeitsbedingungen an 
genähert. Der Arzt bezweckt mit dieser Behand 
lung nicht etwa, den Verletzten einen angeneh 
men Zeitvertreib zu vermitteln, sondern man be 
nutzt den bei jeder handwerklidien Betätigung 
unvermeidlichen Automotdsmus, aufgrund dessen 
immer wieder clie gleidien Bewegungen erfolgen, 
um die verkümmerten Muskelgruppen wieder 
leistungsfähig zu machen. Daß natürlich hierbei 
auch der Anreiz künstlerischen Schaffens eine 
Rolle spielt, soll nur erwähnt werden. 
Die für diese Arbeitstherapie vorgesehenen 
Werkzeuge sind der jeweiligen Verletzung an 
gepaßt. Diese Anpaßung ist jedoch nicht darauf 
abgestellt, die Betätigung des Gerätes durch das
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.