Full text: 1956 (0084)

34 
des 50 Hertz-Systems sprechender Faktor wird 
ferner in dem Umstand gesehen, daß die Ka 
pital-Eigeninvestierungen der Bundesbahn beim 
50 Hertz-System sich erheblich verkleinern 
lassen." 
Soweit Dr.-Ing. KROHNE, aber auch ameri 
kanische Stimmen interessieren sich mehr und 
mehr für dieses 50-Hz.-System. Die Elektrifizie 
rung des Eisenbahnnetzes im Norden und Osten 
Frankreichs ist also gut im Gange. Das neu zu 
elektrifizierende Netz mit einer Gesamtlänge von 
nahezu 3000 km und einem Kostenaufwand von 
etwa 200 Milliarden soll von Paris aus über 
Lille bis zum Hafen von Dunkerque nach dem 
nordfranzösischen Industriegebiet und über 
Thionville und Metz bis Luxemburg — Trier — 
Forbach und Strassbourg nach dem lothringischen 
Industriegebiet ausstrahlen, ferner über die 
Moselbahn mit dem Ruhrgebiet verbunden sein. 
Künftige Verbindungen gleicher Art könnten 
einen Teil Belgiens (Mons-Lüttich), Luxemburg, 
das Saarland, die Schweiz und warum nicht 
Süddeutschland wirtschaftlich anschließen. Frank 
reich wird durch die Elektrifizierung dieses 
Netzes einen weiteren nicht zu unterschätzen 
den Beitrag zur Montan- und Europa-Union 
leisten. Man kann ruhig sagen, daß die Elek 
trifizierung der Strecke Valenciennes—Thionville 
von großer, internationaler Bedeutung ist. 
HOCH -UND TIEF-BAUU 
£vn$t SctjUy 
UHIlHllUJIHJJHüiHltCT 
Tleunfcirdiat 
Saar
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.