Full text: 1955 (0083)

40 
Punkt 3 aus, zur Kontrolle, zur Einregelung der 
günstigsten Ansaugverhältnisse und zu Verrech 
nungszwecken. Die Druck- und Temperatur- 
Registrierung ist für Kontrollzwecke vorgesehen. 
Nach diesem Überblick über die Aufgaben 
der gesamten Meß- und Sicherheitseinrichtung 
wird eine Beschreibung der Arbeitsweise der 
wichtigsten, dazu verwendeten Geräte verständ 
licher sein. Von allen Werten, die gemessen 
werden, und von denen der Betrieb der An 
lage entsprechend dem vorhergehend Gesagten 
unmittelbar abhängig ist, interessiert der Me 
thangehalt des Gases am meisten. Als 1949 die 
Entgasung in größerem Umfange spruchreif 
wurde, war die selbstverständliche Frage: Wie 
kann der Methangehalt betriebssicher, fortlau 
fend und ohne größere Verzögerungen ge 
messen werden und diese Messung gleichzeitig 
für die Betätigung von Sicherheitsorganen be 
nutzt werden? Zur Klärung dieser Fragen wur 
den deshalb damals in der Schwachstromabtei 
lung von Service Electrique bei den Saarberg 
werken einige Geräte auf ihre Brauchbarkeit 
hin überprüft. Von ihnen erwies sich als recht 
gut geeignet der elektrisch arbeitende Rauch 
gasprüfer. Dieses Gerät, bei dem die unter 
schiedliche Wärmeleitfähigkeit von Gasen als 
Meßgrundlage benutzt wird, war bis dahin nur 
für die Kesselkontrolle eingesetzt. Seine Ar 
beitsweise sei nachfolgend kurz beschrieben. 
In zwei Metallkammern, einer Meß- und einer 
Vergleichskammer ist je ein sehr dünner elek 
trisch beheizter Platindraht ausgespannt. Beide 
Drähte bilden elektrische Widerstände. Durch 
die Meßkammer fließt fortlaufend das zu kon 
trollierende Gas. Die Vergleichskammer ist mit 
Luft gefüllt. Der Draht der Meßkammer nimmt 
infolge der besseren Wärmeleitfähigkeit des 
Methans eine niedrigere Temperatur und damit 
auch einen niedrigeren Widerstand als der 
Draht in der Vergleichskammer an. Diese Wi- 
derstandsdifferenz wird durch angeschlossene 
Instrumente gemessen. Dieses Methan-Kontroli- 
Gerät, das kurz Geber genannt wird, wird 
nach einer zuverlässigen Vergleichsmethode ge 
eicht, sodaß die Anzeige der angeschiossenen 
Meßinstrumente unmittelbar den Gehalt des 
Gases in Prozent Methan angibt. Um nun die 
Messung gleichzeitig für die Betätigung der 
Sicherheitsorgane zu benutzen, verwendet man 
Anzeigegeräte, die einen Kontaktarm haben, 
der auf den gewünschten unteren Grenzwert 
eingestellt werden kann. 
Die Zeigerstellung wird nun in kurzen, regel 
mäßigen Zeitabständen abgetastet. Erreicht sie 
den mittels Kontaktarm eingestellten Grenz 
wert, so wird ein Kontakt betätigt, der über 
Steuerrelais und Motorschutzschalter für die 
Außerbetriebsetzung der Anlage und die Sig 
nalisierung sorgt. 
Das Bild einer solchen Methan-Gebereinrich 
tung zeigt Fig. 2. 
Für die Überwachung des Unterdrucks zum 
Zwecke der Auslösung von Sicherheitsorganen 
werden Membran-Druckschalter benutzt. Bei 
diesen ist in einem Gehäuse eine Membrane 
eingespannt. Auf der einen Seite dieser Mem 
brane wirkt — durch die Anschlußleitung von
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.