Full text: 1954 (0082)

130 
sie mit dem Zug einen größeren Tunnel durch 
fahren müssen. 
Die berühmteste Höhle Europas könnten jene 
Unglücklichen nicht besichtigen, sie würden vor 
dem Eingang der Unterwelt mutlos verharren. 
Wir aber folgen dem Führer, der uns mit dem 
Dichter Bulwer zuruft: „Habe die Sonne nicht 
zu lieb und nicht die Sterne, komm folge mir 
ins dunkle Reich hinab." Das dunkle Reich ist 
die Adelsberger Grotte in der italienischen 
Provinz Venezia Giulia auf dem Karst, nord 
östlich von Triest. An Größe wird die Höhle nur 
noch von der Mammuthöhle in Nordamerika 
übertroffen, nicht aber an Schönheit. 
Mit einem kleinen Bähnchen fährt man 6 km 
zwischen grauen Wänden hinein in den Fels. 
Großartige Tropfsteinbildungen zwingen dem 
Beschauer restlose Bewunderung ab, Tropf 
steine von der Größe eines Spargels bis zu den 
mächtigsten Säulen, verwachsene Tropfsteine, 
versteinerte Wasserfälle, glitzernde Kristalle in 
zahllosen Formen, besondere Hallen, der große 
Dom, der Kalvarienberg, das Grab, Festsäle. Es 
gibt kein Ende des Schauens. Unterirdische 
Ströme rauschen vorbei, endlose Gänge öffnen 
sich bald hier, bald dort, eine biologische 
Station zeigt die in Europa einmalig in der 
Höhle vorkommenden Grottenolme oder Grotten 
molche, die — in der Dunkelheit geboren — 
kein Augenlicht besitzen. Eine Erfrischungs 
station taucht auf und ein unterirdisches Post 
amt fordert jeden heraus, einen Gruß aus der 
Unterwelt in die Ferne zu schicken. 25 km Aus 
dehnung hat die Höhle, von der der gewöhn 
liche Besucher jedoch nur 6 km kennen lernt. 
Nach zwei Stunden fährt man zurück ans Tages 
licht und vergißt nie, daß man in der „Unter 
welt" war. 
Wir kehren zurück in die nüchterne, sach 
liche Welt. Der Alltag kommt wieder zu seinem 
Recht. Die Wirkung der Überraschung und des 
Erstaunens, die aus den Wundern entspringt, 
ist eine angenehme Gemütserregung. Der Hang 
zum Glauben an solche Dinge ist deshalb ganz 
natürlich. Jedermann möchte an dem Genuß 
teilnehmen, den das Wunderbare bereitet. So 
bereitet denn für alle die, welche nicht selbst 
unmittelbar Zeuge von wunderbaren Gescheh 
nissen sein können, schon eine glaubwürdige 
Erzählung oder Beschreibung in Wort oder 
Bild eine Quelle der Befriedigung. 
„Das große unzerstörbare Wunder ist der 
Menschenglaube an Wunder." (Jean Paul) 
W. H. 
Das grösste Spezialgeschäft des Saarlandes 
bietet Ihnen an 
Seidenstoffe Bett- u. Tischwäsche 
Wollstoffe Gardinen 
Herrenstoffe Dekorationsstoffe 
— Brautausstattungen — 
Beste Qualitäten, grösste Auswahl 
niedrigste Preise 
(Tfct>CfHP 
JOSEF RIEWER 
SÄGEWERK ■ HOLZGROSSHANDLUNG 
Völklingen-Wehrden, Tel. 25 77 
liefert: 
Schnitthölzer für Bau, Industrie u. Handwerk 
Spezialität: Fussböden in allen Arten 
ferner: Bretter, Bohlen, Latten, Zimmertüren, 
Hartfaserplatten, Sperrholz, Tischlerpfatten 
Unser reichhaltiges Lager steht allen Besuchern 
der Ausstellung zu einer unverbindlichen 
Besichtigung zur Verfügung 
Seit 1&9Ö tictext lUnet* 
ANZUG-, MANTEL- u.KLEIDER- 
Jllingen, Telefon 309 
Besonders beliebt sind meine in eigener 
Mass-Schneiderei hergestellien Anzüge 
Gebr. Fischer 
Dudweiler-Saar 
Büro u. Lager: 
Rathausstrasse 24 -26 
Telefon 61 45 Amt Sulzbach 
Spezialgeschäft für: 
Wand- und 
Bodenplattenbeläge 
Feuertonwaren 
Armaturen und sanitäre Anlagen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.