Volltext: 68.1940 (0068)

m.i \ i Trixr 
Ein 
Haspelzug 
Septembei 
1 
Sonntag 
1870 Sieg bei Sedan 
Gchuhengelfest 
2 
Montag 
1933 Parteitag des Sieges 
Stephan 
3 
Dienstag 
1814 Allgemeine Wehrpflicht 
Degenhard 
4 
Mittwoch 
1824 Anton Bruckner geb. 
Ida 
5 
Donnerstag 
1774 Maler C. D. Friedrich geb. 
Dert n 
6 
Freitag 
1914 Marneschlacht 
Gundolf 
7 
Samstag 
1914 Fall der Festung Maubeuge 
Dietrich 
8 
Sonntag 
.1831 Wilh. Raabe geb. — 1933 Th. Fritsch, voll. Vorkämpfer, gest. 
Mariä Geburt 
9 
Montag 
1855 Houston Stewart Chamberlain geb. 
Korbinian 
10 
Dienstag 
1919 Diktat von St. Germain 
Diethard 
11 
Mittwoch 
1816 Karl Zeitz geb. 
Hilga 
12 
Donnerstag 
1819 Blücher gest. 
Name Mariä 
13 
Freitag 
1936 8. Reichsparteitag der NSDAP. „Parteitag der Ehre" 
Notburga 
14 
Samstag 
1769 Alexander v. Humboldt geb. 
Kreuzerhöhung 
15 
Sonntag 
1935 Hakenkreuzfahne Reichsflagge — Nürnberger Gesetze 
Luthard 
16 
Montag 
1809 Erschießung der Schulischen Offiziere zu Wesel 
Einhllde 
17 
Dienstag 
1631 Sieg Gustav Adolfs bei Breitenfeld 
Hildegard 
18 
Mittwoch 
1733 Mathematiker Leonhard Euler gest. 
Nichardis 
19 
Donnerstag 
1925 Afrtkaforscher Georg Schweinfurth gest. 
Lantpert 
20 
Freitag 
1863 Jakob Grimm gest. — 1898 Theodor Fontane gest. 
Eustachius 
21 
Samstag 
1860 Philosoph Arthur Schopenhauer gest. 
Matthaus 
21 
Sonntag 
1826 Johann Peter Hebel gest. 
Emmeran 
23 
Montag 
1835 Karl Spitzweg gest. 
Tbekla 
24 
D enstaq 
1583 Wallenstein geb. 
Kunold 
25 
Mittwoch 
1915 Herbstschlacht bei Arras 
Gunthilde 
26 
Donnerstag 
1555 Augsburger Religionsfriede 
Meinhard 
27 
Freitag 
1870 Einnahme Stratzburgs 
Hiltrud 
28 
Samstag 
1858 Vorgeschichtsforscher Gust. Kossinna geb. 
Lioba 
29 
Sonntag 
1933 Reichserbhofgesetz 
Michael 
30 
Montag 
1681 Raub Stratzburgs d. Ludwig XIV. — 1863 Admiral Scheer geb. 
Hieronymus 
1. Sept. 1924: Der als Bergbeamter getarnte französische Major Richert wird als Leiter des franz. Spionage- und 
Spttzeldtenstes an der Saar entlarvt. — 7. Sept. 1935: Reichsorganisattonsletter Dr. Ley, Leiter der DAF., besucht 
die Saargruben und fährt aus Grube Frankenholz ein. — 15. Sept. 1890: Schlagwetter- und Kohlenstaubexplosion 
auf Grube Mahbach. — 25 Tote. — 15. Sept. 1932: Trotz schärfster Verwahrung der Saarbergleute führt die franz. 
Grubenverwaltung einen Lohnabbau durch. — 30. Sept. 1934: Einweihung d. Denkmals „Den Opfern d. Arbeit", 
errichtet durch die Deutsche Gewerkfchaftsfront Saar, in Saarbrücken. — 30. Sept. 1935: Einweihung der ersten 
Beralebrwerkstatt der Saargruben auf Grube Altenwald._ _ • 
12
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.