Full text: 68.1940 (0068)

Ein 
Überbauen 
August 
1 
2 
3 
Donnerstag 
Freitag 
Samstag 
1914 Beginn des Weltkriegs 
1934 Paul v. Hindenburg gest. 
1921 Gründung der SA. 
Leutbert 
Alfons 
Gaufried 
4 
Sonntag 
1929 4. Retchsparteilag in Nürnberg 
Dominikus 
5 
Montag 
1914 Erneuerung des Eisernen Kreuzes 
Oswald 
6 
Dienstag 
1195 Heinrich der Löwe gest. 
Christi Verklärung 
7 
Mittwoch 
1914 Einnahme von Lüttich 
Afra 
8 
Donnerstag 
1929 Erster Zeppelinweltflug 
Altmann 
9 
Freltag 
1890 Helgoland wird deutsch 
Petrus Fader 
10 
Samstag' 
955 Sieg über die Ungarn auf dem Lechfeld 
Laurentius 
11 
Sonntag 
177Ö Friedrich Ludwig Jahn geb. 
Gauqerich 
12 
Montag 
1894 Albert Leo Schlageter geb. 
K ara 
13 
Dienstag 
1802 Dichter Nikolaus Lenau geb. 
Radegunde 
14 
Mittwoch 
1921 Georg v. Schönerer, völk. Vorkämpfer in Österreich, gest. 
Wigbert 
15 
Donnerstag 
1740 Matthias Claudius geb. 
Mariä Himmelfahrt 
16 
Freitag 
1717 Sieg Prinz Eugens über die Türken bei Belgrad 
Joachim 
17 
Samstag 
1786 Friedrich der Große gest. 
Karimann 
18 
19 
Sonntag 
Montag 
1866 Gründung des Norddeutschen Bundes 
Helena 
Sebald 
20 
Dienstag 
1528 Frundsberg gest. 
Bernhard 
21 
Mittwoch 
1927 3. Reichsparteitag der NSDAP, in Nürnberg 
Johanna Franziska 
22 
Donnerstag 
1880 Gorch Fock geb. 
Philibert 
23 
Freitag 
1831 Gneisenau gest. 
Richilde 
24 
Samstag 
1936 Einführung der 2jährigen Dienstpflicht 
Bartholomäus 
25 
Sonntag 
1744 Joh. Gottfr. Herder geb. — 1900 Friedrich Nietzsche gest. 
Ludwig 
26 
Montag 
1806 Buchhändl. I. Palm v. d. Franzosen in Braunau erschossen 
Egbert 
27 
Dienstag 
1914 Schlacht bet Tannenberg 
Gebhard 
28 
Mittwoch 
1749 Goethe geb. 
Augustinus 
29 
Donnerstag 
1523 Hutten gest. — 1866 Hermann Löns geb. 
Verona 
30 
Freitag 
526 Theoderich der Große gest. 
Rosa 
31 
Samstag 
1821 Helmholtz geb. 
Raimund 
6. August 1920: Ausbruch des Beamtenstreiks an der Saar. — 6. u. 7. Aug. 1933: Gau Saar der NSDAP, hält 
seine erste Gautagung ab. 
10. August 1908: Schlagwetterexplosion auf Grube Dudweiler. — 18 Tote. — Der Gauleiter der Pfalz, Josef 
Bürckel, wird vom Führer zum Saarbeauftragten der Reichsregierung ernannt. 
12. 
August 1935: An? Befehl des Führers wird sofort ein Feierschichtenausgleich für alle Bergleute des Stein- 
kohlenbergbaues geschaffen. 23. August 1936: Erstes Sportfest der Bergsungleute der Saargruben. 
31. August I9ii9: Sturz einer Schwebebühne in den Schacht auf Grube Camphausen. — 8 Tote. 
11
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.