Full text: 66.1938 (0066)

werbslose, der wieder in Arbeit kommt, entlastet 
die Volksgemeinschaft. So wurde allein durch 
den Vau der Reichsautobahnen Hunderttausen¬ 
den wieder Arbeit und Brot gegeben. In der 
Bautätigkeit setzte eine so starke Entfaltung ein, 
dag heute schon ein Mangel an Facharbeitern 
zu verzeichnen ist. Der Arbeitsdienst nahm einen 
großen Teil der Jugend aus. Eine weitere Ent¬ 
lastung trat bei der Einführung der allgemeinen 
Wehrpflicht ein. Und so kam es wie es kommen 
mutzte: Binnen vier Jahren hat dieser folgerich¬ 
tig durchgeführte Kurs dazu geführt, daß die 
Zahl der Arbeitslosen von 7 Millionen auf 
649 000 (nach dem Stande vom 30. Juni 1937) 
zurückgeschraubt wurde und der neue Vierjahres¬ 
plan wird den noch vorhandenen Rest vollends 
in den Arbeitsprozeß eingliedern. 
Gleichzeitig wurde parallel dazu an Stelle der 
früheren Gewerkschaften die Deutsche Arbeits¬ 
front geschaffen, die das geeinte deutsche Arbei- 
tertum einer geordneten Zukunft entgegenführt. 
Die Arbeit ist wieder eine Sache 
der Ehre geworden und die Achtung vor 
ihr hat ganz von selbst dazu geführt, die schöpfe¬ 
rischen Kräfte nicht nur während der Arbeitszeit 
zu schützen, sondern auch den Arbeitsplatz zu 
verschönern, die Freizeit des Schaffenden sinnge¬ 
mäß und froh zu gestalten und darüber hinaus 
aber auch die Möglichkeit zu schaffen, ihn an die 
kulturellen Güter der Nation heranzuführen. 
Nicht weniger als 6 Millionen deutsche Volks¬ 
genossen wurden allein im vergangenen Jahr 
durch die NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude" 
in einen ausreichenden und sinnvollen Urlaub 
geschickt. Rund 5 Millionen Besuchern wurden 
die deutschen Theater und Opernbühnen erschlos¬ 
sen. Etwa 6 Millionen fanden durch die gesunde 
sportliche Betätigung Freude und Erholung. In 
36 394 KdF.-Veranstaltungen wurden 6 Mil¬ 
lionen Teilnehmer vom „Deutschen Volksbil¬ 
dungswerk" bisher erfaßt. Das Amt für „Schön-^M^ 
heit der Arbeit" hat bisher an Leistungen auf-- 
zuweisen: 3 000 neue Kantinen und Aufenthalts¬ 
räume, rund 4 000 Grünanlagen in Werkhöfen,. 
rund 200 neue Schwimmbäder, rund 1 500 Wasch-' 
und Umkleideräume. Das Amt für „Reisen, 
Wandern und Urlaub" hat bisher mehr als 
11 Millionen Arbeitskameraden die Schönheit 
Der Führer zu Besuch bei Sem greisen Jubilar Pg. Kiröors 
Der Führer begab sich am 8. 4. 1037 nach Mülheim um dem greisen Wirtschaftsführer zu seinem 00. Ge¬ 
burtstag persönlich den Adlerschild des Deutschen Reiches zu überreichen. Anser Bild zeigt die Begrüßung 
vor dem „Slreithof". — Sn der Mitte der Aeichsminister Dr. Goebbels 
Presse-Illustrationen Heinrich Hofsmann, Berlin 
23
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.