Full text: 64.1936 (0064)

* Kraft- und Wasser - 
werkeder Saargruben 
t Kraftwerk Fenne M 
1 
Dienstag 
Eligius 
2 
Mittwoch 
Bibiana 
3 
Donnerstag 
Franz Taver 
4 
Freitag 
Barbara 
5 
Samstag 
Sola, Sabbas 3 
6* 
Sonntag 
2. Adventsonntag 
7 
Montag 
Ambrosius 
8 
Dienstag 
Maria Empf. 
9 
Mittwoch 
Leokadia 
10 
Donnerstag 
Eucharius 
11 
Freitag 
Damasus 
12 
Samstag 
Epimachus 
13 
Sonntag 
3. Adventssonntag 
14 
Montag 
Nikasius D 
15 
Dienstag 
Eusebius 
16 
Mittwoch 
Adelheid 
17 
Donnerstag 
Sturmius 
18 
Freitag 
-h Mariä Erwart. 
19 
Samstag 
Nemesius 
20 
Sonntag 
4. Adventssonntag 
21 
Montag 
f Thomas 3 
22 
Dienstag 
Flavian 
23 
Mittwoch 
Viktoria 
24 
Donnerstag 
Adam u. Eva 
25 
Freitag 
Hl. Christfest 
26 
Samstag 
Stephanus 
27 
Sonntag 
S. n. Weihn. 
28 
Montag 
Unschuld. Kinder (§) 
29 
Dienstag 
Thomas B. 
30 
Mittwoch 
David 
31 
Donnerstag 
Silvester 
Dezember 
13. Dezember: Eintopf-Sonntag 
1. Dez. 24: Die deutsche Regierung beschwert sich beim 
Völkerbund über die Domamalschul-Politik an der 
Saar. 
3. Dez. 34: In Rom führen Saarverhandlungen zu einer 
weitgehenden Einigung zwischen Deutschland und 
Frankreich. 
1t. Dez. 34: Der Völkerbund beschließt im Einverständnis 
mit Deutschland, zur Ueberwachung und Sicherung der 
Volksabstimmung 3 300 Mann ausländischer Truppen 
ins Saargebiet zu schicken. 
12. Dez. 30: Die fremden Bahnschutztruppen verlassen das 
Saargebiet, das damit endlich frei wird von auslän¬ 
dischen Soldaten. 
13. Dez. 18: Präsident Wilson trifft in Frankreich ein. 
10. bis 23. Dez. 34: Einmarsch der ausländischen Ab¬ 
stimmungs-Polizeitruppen. 
20. Dez. 24: Nach Abkommen zwischen dem französischen 
Staat und der Regierungs-Kommission wird das 
Kohlenfeld Karlsbrunn auch von französischen Verg- 
beamten überwacht. 
20. Dez. 34: Allgemeines Flaggenvorbot bis nach der Ab¬ 
stimmung. 
26. Dez. 34: Sämtliche deutsche Bischöfe verordnen für 
den 13. Januar 1935 Bittgebete in allen katholischen 
Kirchen für einen glücklichen Ausgang der Saar- 
Abstimmung. 
Hundertjähriger Kalender: 
Mutmaßliche Witterung. Den 1. kalt; 4. Schnee; 5. bis 
10. starke Regengüsse mit Ueberswwemmungen; v. 11. bis 
14. wieder Regen; 21. Schnee; 22. bis Ende ziemlich kalt. 
Wetterregeln. 
Dezember kalt mit Schnee — gibt Frucht auf jeder Höh. 
Fließt jetzt noch der Birkensaft, kriegt der Winter keine 
Kraft. ' 
21
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.