Full text: 64.1936 (0064)

Die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele 
Do» Dr. Carl Diehm, Generalsekretär des Organisations-Komitees für die * /-v q ¿r 
XI. Olympiade Berlin I 7 üO 
Die Olympischen Spiele von Los Angeles 
stehen der ganzen Welt noch in leuchtender Er¬ 
innerung. Der strahlende Himmel Kaliforniens, 
die wunderbare Gastfreundschaft der Amerikaner 
und die internationale Sportkameradschaft, die 
man dort erlebte, haben sich ebenso tief in die 
Herzen der Teil¬ 
nehmer einge¬ 
prägt, wie auch 
diewunderbaren 
sportlichen Lei¬ 
stungen, die man 
dort sah. 
Schon bald nach 
ihrem Abschluß 
begannen in 
Deutschland die 
Vorbereitungen 
für die Spiele 
des Jahres 1936, 
die das Inter¬ 
nationale Olym¬ 
pische Komitee 
schon im Jahre 
1931 der Stadt 
Berlin übertra¬ 
gen hatte, wäh¬ 
rend die Winter¬ 
spiele später nach 
Earmisch - Par¬ 
tenkirchen gelegt 
wurden. Anfang 
1933 wurde als 
Träger der Vor¬ 
bereitungen das 
Organisations¬ 
komitee für die 
XI. Olympiade 
gegründet, das 
unter der Präsi¬ 
dentschaft von 
Dr. L e w a l d 
sieht, und als 
Schwesterorgani¬ 
sation das Orga¬ 
nisationskomitee 
der Winterspiele 
mit Ritter von 
Halt als Prä¬ 
sidenten. Dr. Le- 
wald sowohl wie 
Dr. von Halt 
sind Mitglieder des Internationalen Olym¬ 
pischen Komitees. Der Reichssportführer, Herr 
v o n T s ch a m m e r und Osten, ist Vor¬ 
standsmitglied in beiden Komitees und nimmt 
an ihren Aufgaben lebhaftesten Anteil. Die Re¬ 
gierung Adolf Hitlers hat sich rückhaltlos für 
die Vorbereitung der Spiele eingesetzt und der 
Führer und Kanzler hat persönlich nicht 
nur die Schirmherrschaft über die Spiele über¬ 
nommen, sondern auch durch seine Entscheidung 
über den Bau des Reichssportfeldes die Möglich¬ 
keit geschaffen, daß der äußere Rahmen 
der Olympischen 
Spiele so gro߬ 
artig und glanz¬ 
voll wird wie 
kaum zuvor. 
Das sportliche 
Programm der 
Spiele mit den 
Wettkämpfen in 
neunzehn ver¬ 
schiedenen Sport¬ 
arten ist durch 
die Hinzufügung 
von Polo, Bas¬ 
ketball, Fußball, 
Kanufahren und 
Handball um¬ 
fangreicher als 
das von Los 
Angeles. Insge¬ 
samt sind es an¬ 
nähernd 120 
Wettkämpfe, die 
abgehalten wer¬ 
den und zwar so¬ 
wohl Einzel- wie 
Mannschafts¬ 
wettkämpfe, zum 
größten Teil für 
Männer, zum 
kleineren für 
Frauen. Der 
Plan der Ver- 
teilungderWett- 
kämpfe auf die 
Festtage vom 1. 
bis 16. August 
1936 ist bis ins 
kleinste bereits 
ausgearbeitet u. 
vom Internatio¬ 
nalen Olympi¬ 
schen Konnte« 
und den zustän- 
digen internatio¬ 
nalen Sportver¬ 
bänden, deren Wünsche für die Aufstellung des 
Programms maßgebend waren, genehmigt wor¬ 
den. Die Ausschreibungen für sämtliche Sport¬ 
arten sind in fünf Sprachen an die Sportver¬ 
bände der ganzen Welt verschickt worden, sodaß 
man überall ganz genau weiß, auf welche Wett- 
121
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.