Full text: 64.1936 (0064)

anlage im Ruhrgebiet gebaut. 
Es soll dort Benzin aus Ruhr- 
Gasflammkohle gewonnen werden. 
Das einzige Nebenprodukt, das man 
zwangsläufig neben Benzin und Oel 
erhält, sind gasförmige Kohlen¬ 
wasserstoffe, die jedoch ebenfalls als 
Motortreibstoff oder Heizgas Ver¬ 
wendung finden können (sog. „Flüs¬ 
siggas"). Bei der direkten Kohle¬ 
hydrierung gelingt also eine nahezu 
restlose Ueberführung der Kohle in 
Treibstoffe, es fällt daher jede 
Sorge um die Verwertung von 
Nebenprodukten weg. Die Durch¬ 
führung der Hydrierung von Stein¬ 
kohle in großtechnischem Maßstab 
bedeutet einen weiteren Schritt auf 
dem Wege, Deutschland von der 
Einfuhr fremder Treibstoffe unab¬ 
hängig zu machen. 
I. G. Berlin. 
Blick in die Osenkammer 
Foto : I. G. Farben Ant- 
Hitlcrjungen verschaffen sich bei einer Begegnung mit dem Führer auf dem Tbersalzderg (Haus Wachens 
Autogramme und .... .Momentaufnahme» Foto: Hoffmann-M«"* 
120
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.