Full text: 60.1932 (0060)

Dilsburg. Zörderschacht und Zechenhaus, Sieberei und Kohlenwäsche. 
Vau der Separationsanlage begon¬ 
nen. Im Jahre 1919 wurde am flachen Schacht 
ein zweiter Ventilator eingebaut und m i t 
der Erschließung des West selbes 
durch einen Querschlag in der 
2. Sohle begonnen. Die beiden Flöze 
sind im Westfelde, gegenüber dem Ostfelde, be¬ 
deutend ins Liegende verworfen. Die große 
Hauptstörung setzt beim Förderschacht Dilsburg 
durch. Beim Antreffen des Lummerschieder 
Flözes wurde durch einen 
Bremsberg und einen Quer¬ 
schlag nach dem Wahlschieder 
Flöz, 1. Sohle, Ostfeld, die 
Wetterverbindung mit dem 
flachen Schacht hergestellt. 
Dilsburg unter der heutigen 
französischen Verwaltung. 
Die erste Aufgabe der neuen 
Verwaltung war natürlich 
die Fortführung dieser vor¬ 
gesehenen Errveiterungsanla- 
gen. Zunächst wurde 1920 zur 
weiteren Erschließung des 
Westfeldes ein Querschlag in 
der 3. Sohle angesetzt. In 
den nachfolgenden Jahren 
wurde die Ausschließung des 
Lummerschieder Flözes im 
Dilsburg. Veilesesaal.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.