Full text: 56.1928 (0056)

10 
Internationale de la Houille Blanche 
et du Tourisme in Grenoble 1925 vorbe¬ 
reitete, die warme Anerkennung der Generaldirektion. 
Im letzten Falle wurde übrigens Herr Schlicker auch 
von der Jury der Aufstellung durch Verleihung der 
goldenen Medaille nebst Ehrendiplom ausgezeichnet. 
So ließ denn auch die Administration des 
M i n e s es sich nicht nehmen, das Jubelfest des 
verdienten Beamten durch eine besondere Ehrung 
feierlich zu begehen. Am 3. Mai 1927 begrüßte im 
Kreise der dazu eingeladenen Markscheider der Saar- 
gruben Herr Generaldirektor D e f l i n e, umgeben 
von dem Herrn technischen Direktor Sainte - 
Claire Deville und seinen beigeordneten In¬ 
genieuren sowie den Herren der Personaldirektion, 
den Jubilar im festlich gedeckten Sitzungssaale der 
Direktion. Nach Verlesung des offiziellen Glück¬ 
wunschschreibens des Herrn Generaldirektors hielt 
Herr techn. Direktor Sainte-Claire Deville eine wohl¬ 
gesetzte Rede, in der er die Verdienste des Herrn 
Schlicker um den Saarbergbau würdigte und ihm im 
Namen der Administration des Mines eine goldene 
Uhr zur steten Erinnerung an den denkwürdigen Tag 
überreichte. — Herr Schlicker dankte gerührt und 
gelobte, auch weiterhin noch, wie er hoffe, recht lange, 
seine Kräfte deni geliebten Berufe zu widmen. Ein 
gemütlicher Teil schloß sich der offiziellen Feier an. 
Hernach folgte noch eine besondere Feier im Kreise 
der engeren Berufskollegen (des Verbandes konzess. 
Markscheider des Sa-argebiets), die ihm eine Bronze¬ 
statuette, einen Bergmann darstellend, überreichten. 
Auch der „Saarbrücker Bergmannskalender" will 
nicht unter den Glückwünschenden fehlen. Auch er 
schließt sich den Worten des Generaldirektors Defline 
an: „Ein Menschenalter hindurch haben Sie, Herr 
Schlicker,... in rastloser Tätigkeit Ihre Kräfte und 
Ihre Kenntnisse dem Bergbau an der Saar gewidmet. 
Während dieser langjährigen Tätigkeit war es 
Ihnen gegeben, dem Aufschwünge des Saarbergbaus 
bis zur höchsten Blüte beizuwohnen und an demselben 
tatkräftig mitzuwirken. 
Was Sie während dieser Zeitspanne in unermüd¬ 
lichem Eifer und restloser Hingabe an Ihre Ver¬ 
waltung geleistet haben, ist kaum zu schildern. 
Es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen zu dom so seltenen 
Jubiläum meine Anerkennung und meine herzlichsten 
Glückwünsche auszusprechen, und ich hoffe, daß Sie 
noch lange in voller Rüstigkeit den von Ihnen so 
heißgeliebten Dienst weiter versehen können. 
Glückauf! 
4O jähriges Tudiläum von Bergleuten. 
Auch das Jahr 1926 hat wiederum für eine ganze 
Anzahl unserer Knappen den Tag gebracht, an 
dem sie mit Stolz auf eine vierzigjährige 
Dienstzeit bei den Saargruben zurückblicken 
konnten. Wir gedenken auch an dieser Stelle dankend 
ihrer treuen Tätigkeit im Dienste unserer heimischen 
Kohlenwirtschaft, wie auch als äußeres Zeichen 
dieses Gedenkens die Administration des Mines sie 
sämtlich nach altem Brauche durch die zu Weihnachten 
1926 erfolgte Verleihung der silbernen „Erinne¬ 
rungsuhr" ausgezeichnet hat. 
Es waren insgesamt 134 Personen, deren Namen 
wir nachstehend folgen lassen: 
1. Nikolaus Luxemburger 4 
2. Georg André 4 
3. Nikolaus Becker 3 
1. Johann Mathis 9 
2. Heinrich Westhofen 2 
3. Peter Groß 6 
4. Johann Meyer 6 a 
5. Johann Pistorius 3 
1. Georg Mang 
2. Jakob Linxweiler 
3. Heinrich Presser 
4. Georg Grün 
Inspektion I. Ensdorf. 
4. Johann Peter Both 
5. Jakob Förster 2 
6. August Meilchen 
Inspektion n, LouisenttM. 
6. Eug. Texter 
7. Valentin Ninnig 
8. Heinrich Diesinger 2 
9. Heinrich Biehl 2 
10. Jakob Hubig 
7. Philipp Mathieu 
8. Peter Jost 1 
9. Jak. Osbild 3 
11. Heinrich Tieberstein 
12. Wilhelm Renno 
13. Karl Kirschner 
14. Ernst Mathieu 
Inspektion III. Don der Heydt. 
5. Sebastian Balzert 
6. Philipp Wagner 
7. Ludwig Ackermann 
8. Jakob Minnet 
9. Johann Karrenbauer 
10. Jakob Balzert 
11. Heinrich Klein 7
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.