Full text: 55.1927 (0055)

9 
Serghauptmmm Vaudeville f. 
Georges Vaudeville 
geboren 1877 — gestorben 1926. 
er saarländische Bergbau hat im abge¬ 
laufenen Jahre einen schweren Verlust 
erlitten: am 4. April 1926 wurde ihm 
sein Berghauptmann Herr Georg Vaudeville, 
der als Nachfolger des Herrn Frantzen 1923 
die Leitung des Oberbergamts in Saar¬ 
brücken und der Abteilung für So¬ 
zialversicherung bei der Regierungs¬ 
kommission übernommen hatte, durch den Tod 
entrissen. Hat schon dieser Verlust für die 
Regierungskommission wie für das ganze 
Saargebiet viel zu bedeuten, so geziemt 
es sich für uns als die Träger 
des saarländischen Bergbaus 
erst recht, des Dahingeschiedenen 
in Ehrfurcht dankbar zu ge¬ 
denken, als eines Mannes, dessen lautere 
Gesinnung, dessen Hingabe und Interesse für 
das ihm anvertraute Amt, dessen Auffassung 
von seiner Pflicht uns allen, Beamten wie 
Arbeitern, ein leuchtendes Vorbild fein muß! 
Besser als alles andere würdigen diese seltene 
Persönlichkeit die Ansprachen, die unser Gene¬ 
raldirektor, Herr Defline, sein Jugendfreund, 
und als Vertreter der Regierungskommission 
deren Mitglied, Herr Morize, an seinem Sarge 
gehalten haben, und die wir darum nach¬ 
stehend zum Abdruck bringen: 
Rede des Herrn Defline: 
Unerbittlich ist der Tod; er läßt nicht ab, 
uns heimzusuchen! Gerade jetzt wieder hat er 
in Georg Vaudeville aus unserem 
Kreise einen der Besten und am höchsten Ge¬ 
schätzten hinweggerafft. Mir ist die schmerz¬ 
volle Aufgabe zuteil geworden, hier zu stehen 
als Vertreter der Ingenieure der Gruben und 
Hüttenwerke an der Saar, insonderheit als 
Vertreter jener, die an der Ecole Polytechnique 
und an der Ecole Nationale Superieure des 
Mines in Paris studiert haben, als Vertreter 
weiterhin der Societc de l’Industrie Minerale, 
als Vertreter endlich seiner Kommilitonen, die 
mit ihm zusammen an der Ecole Polytecb- 
nique und der Ecole des Mines ihre Ab¬ 
schlußprüfung bestanden, um ihm heute das 
letzte Zeugnis unserer Zuneigung zu er¬ 
weisen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.