Full text: 21.1893 (0021)

a. A u

jujammen.” Allein Thomas lachte nicht; er mar
fdon alà Knabe ernitbaft und ftill. D: :

Doch batte 2otidjen BVerftand genug, bie Borteile
piefer Gelegenheit eingufeben und fügte fid) ohne
Wiberrebe, Sie trüjtete fij, baB fie ja bod in
der Nähe aM ihrer Lieben blieb. G®ehorjam trat
fie an dem beftimmten Tage ihre neue Stellung
an, und weder fie, mod) bie Wojenmirtin Haben e8 je
bereut,

Bwar in ber erften Beit jditttelte die rajde Frau
sumweilen ben ffop[ unb rief: „Das geht viel zu lang.
fam, Rind! Daë fünnt’ id) derweil dreimal maden.“
Uber fie jah bod) ein, daß langjam und ordentlich
immer mod bejjer ift aí8 fdned und lieberlid).
Lottdhen nahm den Vorwurf errötend hin und regte
die Hände noch etwas eifriger als vorher, ließ fi
aber nie gur lleberbaft, zum Pjujden drängen und
legte feine Arbeit eher aud der Hand, ald bid fie
nadj ibrem beften Z8ijjen und Können untadelhaft‘
vollenbet mar.  llebrigen8 lam fie burd) ihren regen -
Cifer unb bie {dglide Uebung immer mehr bdabin,
alles zugleid rafd und dod) gut qu maden. Fir
die edle Kochkunft felbft zeigte fie von vornherein viel
Verftändnis. Sie verfjhmwendete nichts, obgleid hier
mit Butter und Gierm nicht fo ängftlid gefpart zu
werben brauchte wie babewn; fie geidjnete fid) durch
grofe Meinlidteit aus; fie adtete auf jedes belebrende
Bort, auf jeden Wink, So drang fie, mit Ginfadjem
beginnend, unter ber treffliden Leitung ihrer Lehr
meifterim allmábfid) in die tiefften Geheimniffe ein
unb freute fid) nidjt wenig, menn ifre Seiftungen ge»
lobt wurben. : Dev
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.