Full text: 21.1893 (0021)

UL LONM
Helgoland.

Grün ift bad Lanb,

Weiß ift ber Stranb,

9tot ift bie Rant,

Das find bie Farben von Helgoland,

Gà ijt ein feltener Fall in unjerer Beit, daß ein
Gtüd europüijde8 Land nicht infolge eines blutigen
MWaffenganges, jonbern fediglih-durd freie diploma-
tifde Bereinbarung aus dem Defipe eines Staates in
den eine8 andern übergeht. Die Jnfel Helgoland .
murbe im Zaufh gegen einen Teil unferer afrilas
nijden Kolonieen ung von England abgetreten. Die
Uebergabe feitend Œnglands an Deutidland erfolgte
am 9. und 10. Auguft 1890. Seine Majeftat ber
Raifer nam perfönlidH Befig von der Injel und ließ -
in feierlichfter Weifjfe die Deutjde Flagge auf dem
Feljeneiland hifjen.

Das in Ver Norbdjee, nordweftlih von der Min. -
bung ber Gíbe unb 44,5 km vom Feftland entfernt
liegende Feljeneiland Helgoland gehörte jeit dem 14,
Sahrhundert den GHerzögen von Schleswig-Holfteins .
Gottorp, bi8 e8 in dem Kampf ber Idnigliden Linie.
gegen bie Herzoglide 1714 von den Dänen belagert :
und erobert warb. 1807 bemächtigten fid bie Eng»
länder Gelgofands und wurden im Kieler Frieden im
Sahre 1814 in ihrem Defig vôlferrehtlih beftâtigt.
Die Infel ift 1700 Meter lang, 600 Meter breit, hat
etwa 4000 Meter Umfang, 0,55 DQuabratfilometer
glideninBalt und befteht, wie aud unferm Bilde ers
fibtli), aus bem Oberland und dem nad Süboften

8
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.