Full text: 8.1954 (0009)

Internationaler Bergarbeiter-Kongress 
Der vom 2. bis 6. August in Dortmund 
tagende 36. Internationale Bergarbeiterkongreß, 
über den im letzten Mitteilungsblatt kurz be 
richtet wurde, hat zwei bedeutende Resolu 
tionen angenommen, die sich mit sozialen 
Fragen im Zusammenhang mit der Europäi 
schen Gemeinschaft für Kohle und Stahl sowie 
mit der Situation der Arbeiter in kolonialen 
Ländern und Schutzgebieten befaßten. In der 
ersten Entschließung erklärte der Kongreß, 
daß die Hohe Behörde der Montanunion 
seines Erachtens den sozialen Fragen der At- _ 
beiter der sechs Länder der Gemeinschaft 
nicht die genügende Aufmerksamkeit ge 
schenkt hat. Eine engere Verbindung mit der 
IAO und anderen internationalen Organisa 
tionen sei erstrebenswert, damit hinsichtlich 
einer Reihe bedeutender Fragen, die vor 
allem die Bergarbeiter betreffen, schnellere 
Fortschritte erzielt werden können. 
In der zweiten Resolution wird die IAO 
aufgefordert, auf die Regierungen der Länder 
mit Kolonien und Schutzgebieten dahin 
gehend einzuwirken, Beschlüsse der TAO 
praktisch durchzusetzen. Das Exekutivkomitee 
^ des Bergarbeiterverbandes wurde ferner auf- 
40t gefordert, bei den für unterentwickelte Ge 
biete zuständigen Behörden mit dem Ziel vor 
stellig zu werden, den Lebensstandard der 
Arbeiter dieser Länder gemeinsam mit der 
IAO so schnell wie möglich zu heben. 
Zusätzlich zu der in unserem letzten Mit 
teilungsblatt berichteten Wahl von Heinrich 
Imig (Deutschland) zum Präsidenten des Ver 
bandes und der Wiederwahl von Sir Wiliam 
Lawther als Generalsekretär sind die Kollegen 
Dethier (Belgien) und Matson (Schweden) zu 
Vizepräsidenten gewählt worden. 
Internationale 
Transportarbeiter-Föderation 
Der im Juli in London abgehaltene 23. Kon 
greß der Internationalen Transportarbeiter- 
Föderation nahm mehrere Entschließungen 
an. Unter anderem wird das Exekutivkomitee 
aufgefordert, bei den zuständigen Stellen mit 
dem Ziel der Errichtung eines IAA-Büros in 
Afrika vorstellig zu werden, das mit der Kon 
trolle über die Anwendung der Konventionen 
und Empfehlungen beauftragt werden sollte, 
die Arbeiter in abhängigen Ländern und Ge 
bieten betreffen. Der Kongreß unterstützte 
die Forderung der Arbeiter dieser Länder auf 
direkte Vertretung bei der IAO-Konferenz 
und im Verwaltungsrat sowie in allen anderen 
IAO-Ausschüssen, in denen die betreffende 
Fragen behandelt werden. 
Eine weitere Resolution unterstrich die Be 
deutung der engen Zusammenarbeit zwischen 
den internationalen Berufssekretariaten und 
dem IBFG. Diese Zusammenarbeit ist beson 
ders nötig, ilm den Einfluß der freien Ge 
werkschaftsbewegung in die entlegeneren und 
unterentwickelten Gebiete der Welt Vu 'tra 
gen und zu festigen. Dieses Unternehmen 
könnte, wie es in der Resolution heißt, durch 
eine Verringerung der Zahl der internationa 
len Berufssekretariate und höhere Leistungs 
fähigkeit auf dem Wege der Verschmelzung 
wesentlich erleidetert werden. Der Kongreß 
erklärte seine Bereitwilligkeit, mit den anderen 
IBS zur Verwirklichung dieses Zieles zusam 
menzuarbeiten, daß er aber jede Form der 
Integration ablehne, durch die die Tätigkeit 
besdiränkt oder die zur Weiterführung und 
Ausweitung dieser Tätigkeiten notwendige 
Handlungsfreiheit gefährdet würde. 
Die übrigen Resolutionen betrafen den für 
die Transportarbeiter und ihre Gewerkschaf 
ten notwendigen unermüdlichen Kampf fü” 
die baldmöglidie Herbeiführung der 40-Stun- 
denwodie und das Bedürfnis nach rationell 
organisiertem Transportwesen zut Verwirk 
lichung der wirtschaftlichen Integration Euro 
pas. Fenier wurden die unerträglidien Bedin 
gungen gebrandmarkt, unter denen die Be 
satzungen von Handelsschiffen aus kommu 
nistisch beherrschten Ländern materiell und 
geistig zu leiden haben. 
Herausgeber: Hauptverwaltung der Einheitsgewerk 
schaft Saarbrücken S, Brauerstraße 6—8, Tel. 2 90 33 
Verantwortlich für den Gesamtinhalt: Richard Rauch; 
Druck: Malstatt-Burbadier Handelsdruckerei, GmbH., 
Saarbrücken 5, Parallelstraße 38. Einzelverkaufspreis 
der „Arbeit" 20.— ffrs. 
(Erscheint regelmäßig monatlich) 
MIT ALLEN TERMINEN I SOEBEN ERSCHIENEN ! 
Aus dem Inhalt des neuen Wettspielkalenders: 
1500 Spielpaarungen nach Spieltagen geordnet 
(alle Deutschen I. und II. Ligen, Landesliga Saar, 
Bezirksklassen West und Ost, ferner die National 
ligen Frankreichs, Österreichs, der Schweiz sowie 
Länderspiele). 
I 500 Vergleichsresultate - Wochenkalender für das 
Jahr 1954 mit Probetipseiten für 22 Wettbewerbe 
(Toto 139 bis Toto 160) - alle Lotterie-Endziffern 
und Roulette-Gewinnummern - Toto-Nachrichten 
anzeiger. 
11
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.