Full text: 8.1953 (0008)

Seite 6 
Juli 1953 
r 
Freiplätze bei der Berlitzschule 
Die Berlitzschule teilt uns mit: 
In Fortsetzung unserer vorjährigen Frei 
platzgewährungen und aus Anlaß des 75jährigen 
Bestehens der Berlitz-Schulen. stellt Ihnen die 
hiesige Schulleitung für das Schuljahr 1953-54 
insgesamt 10 Freiplftt ze gemäß nachste 
hender Uebersicht zur Verfügung: 
Französische Sprache: 
Abendunterricht für Anfänger: 1 Freiplatz. 
Abendunterricht für Fortgeschr. 1 Freiplatz. 
Tageslehrgang für Dolmetscher: Anfänger 1 
Frei platz, Fortgeschrittene 1 Freiplatz. 
Sonstige Sprachen: 
Abendunterricht für Anfänger 1 Freiplatz. 
Abendunterricht für Fortgeschr. 1 Freiplatz. 
Sonstige Lehrgänge: 
Schreibmaschine 2 Freiplätze. 
Stenografie 2 Frei platze. 
Wir bitten unsere interessierten Mitglieder, 
Bewerbungen für Freiplätze unter Angabe der 
genauen Anschrift, Lebensalter, finanziellen 
Verhältnisse und ihres Industrieverbandes der 
Haptverwaltung, Saarbrücken, Brauerstraße 
6—8. umgehend einzureichen. 
75 Jahre ßerlitz-Schulen 
Mehr denn je ist die Kenntnis fremder Spra 
chen für strebsame Menschen eine unerläßliche 
Voraussetzung zu beruflichen und gesellschaft 
lichem Aufstieg. In viel größerem Umfang als 
in früheren Zeiten hat sich der Kreis der 
Sprachinteressierten in allen Bevölkerungs- 
Schichten erweitert. Eis ist kein Zufall, daß 
viele Sprachschüier nach einer Methode un 
terrichtet werden, die über die Fachwelt hin 
aus zu einem Begriff geworden ist und den 
Namen ihres Schöpfers, Maximilian D. Berlitz, 
trägt. 
1878 gründete der junge deutsche Auswan 
derer, M. D. Berlitz, in der neuen Welt di© 
erste Schule und legte hiermit den Grundstein 
zu diesem Völker und Kontinente verbindenden 
und umfassenden Unternehmen. Bereits um die 
Jahrhundertwende existierten über 100 Berlitz- 
Sohul-en. Nach nunmehr 75jährigem Bestehen 
zieht sich ein Netz dieser Schulen über di© 
ganze Welt. Mit Erfahrung aus 75 Jahren 
und unter strenger Wahrung der Berlitz-Un- 
terrichtsmethode sowie unter Einsatz von Na- 
tional-Lehrkräften und Zugrundelegung eigenen 
Lehrmaterials sind alle Berlitz-Schulen heute 
wie ehedem erfolgreich, bestrebt, dem Er 
wachsenen die fremde Sprache auf der Grund 
lage des gesprochenen Wortes, also eines ab 
solut auf Konversation abgestellten Lehrsystems 
nahuzubringen. „Loqui, loquendo, discitur“. 
Ueber die Vermittlung einer lebendigen Be 
herrschung der Umgangssprache hinausgehend 
trägt der Lehrplan der Berlitz-Schulen den 
unter den heutigen Zeitverhältnissen besonders 
zwingend gewordenen beruflichen Bedürfnis 
sen weiter Schülerkreise dadurch Rechnung, 
daß er die fremdsprachliche Berufsausbildung 
als zentrales Arbeitsgebiet aufweist. Vor allen 
Dingen ist es aber zu begrüßen, daß neben den 
Tagesausbildungskursen Fördern« gslehrgänge 
für Berufstätige im Nachmittags- und Abend 
unterricht und geschlossene Lehrgänge für in 
teressierte Firmen aus Wirtschaft, Handel und 
Technik in allen Berufszweigen ein© besondere 
Beachtung finden. 
Ueber allem aber scheint uns die umfassende 
Bedeutung der Berlitz-Schulen darin zu liegen, 
daß neben dem Erlernen der Fremdsprache aus 
dem gesprochenen lebendigen Wort heraus Sinn 
und Blick des Lernenden für die Wesenseigen 
tümlichkeiten fremder Völker und Nationen ge 
pflegt und geschult werden. Darüber hinaus 
wird die Berlitz-Schule Saarbrücken, die sich 
bereits seit fünf Jahren wieder in der Richard- 
Wagner-Straße, gegenüber dem Stadtbad, be 
findet, am Wiederaufbau der saarländischen 
Auslandsbeziehungen mitwirken, und Bie wird 
somit im internationalen Handel und Verkehr 
eine solide Brücke zur Völkerverständigung 
abgeben. 
Englisch: Tageslehrgänge — 6—12 Woch;n~ 
stunden — 
1. 9. 53, 1. 10. 53, 14.30 Uhr. 
Zirkelunterricht für Anfänger, Fortgeschrit 
tene (Konversation) und Handelskorrespondenz 
mit späteren Uebergangsmöglichkeiten in di© 
Fremdsprachlehrgänge. 
Abendlehrgänge — 2 oder 4 Wochenstunden, 
Französisch: Anfänger: 6. 8. 53,- 3. 9. 53, 5. 
10. 53, 18.45 Uhr. 
Fortgeschrittene: 4. 8. 53, 2. 9. 53, 2. 10. 
53, 18.45 Uhr. 
Handelskorrespondmz: 9. 9. 53, 9. 1Ö. 53, 
18.45 Uhr. 
Englisch: Anfänger und Fortgeschrittene: 7. 
8. 53, 4. 9. 53, 6. 10. 53, 18.45 Uhr. 
Stenografie (Einheitskurzschrift) — 4 Wp- 
chenst unden — 
Verkehraschrift, Teil 1 und 2 einschließlich 
wahlfreier Kürzel. 
Tageslehrgänge: 4. 8. 53, 2. 9. 53, 2. 10. 53, 
14.30 Uhr. 
Abendlehrgänge: 3. 8. 53, 1. 9. 53, 1. 10. 53, 
18.15 Uhr. 
Eilschrift (Teflnahmebedingungi Beherrschung 
der Verkehrsschrift): 
Abendlehrgänge: 24. 8. 53, 24. 9. 53, 14. 10. 
53, 18.15 Uhr. 
(Tageslehrgänge in Vorbereitung) 
französische Stenografie (auf der Grundlage 
der Einheitskurzschrift: 
Abendlehrgänge: 24. 9. 53, 14. 10. 53, 
18.15 Uhr. 
Maschiuenschreiben (Zehnfinger-Bimdscniell«;- 
Methode) — 4 Wochenstunden — 
Anfänger: Tages]ehigänge: 4. 8. 53, 2. 9. 53 
2. 10. 53, 14.30 Uhr. 
Abendlehrgänge: 3. 8. 53, 1. 9. 53, 1. IQ 
53, 18.15 Uhr. 
Buchführung (Kurzlehrgünge für Berufstätige]. 
to. 8. 53, 7. 9. 53, 7. 10. 53, 18.15 Uhr! 
Unterrichtsx orbesprechungcn: 
Alle Lehrgänge beginnen mit einer eingehen 
den Unterrichtsvorbesprechung, in der u. a. 
Lehrplan, Lehrgangsdauer, Lehrgangsziel und 
der genaue Lehrgangsbeginn erläutert und in 
der mit allen Teilnehmern und im Einklang 
mit dem Stundenplan der Schule die Unter 
richtsstunden festgelegt werden. 
Die vorstehende Uebersicht enthält die Da 
ten der jeweils stattfindenden Unterrichtsvor 
besprechungen. 
Anmeldung und Auskunft: 
Aus organisatorischen Gründen müssen die 
Anmeldungen spätestens 8 Tage vor Beginn des 
jeweiligen Lehrganges erfolgt sein. Weitere 
Auskünfte erteilt das Schulsekretariat der Ber 
litz-Schule Saarbrücken, Richard-Wagner- 
Straße 5 (gegenüber dein Kaiser-Friedrich-Bad) 
Telefon 32 65. 
Herausgeber: Hauptverwaltung der Einheitsgewerk, 
«ctaalt Saarbrücken 3, Brauergtraße 6—8, Telefon 
90 33-35. Verantwortlich für den Gesamtlnhalti 
Richard Bauch) Druck: Druckerei Saar-Zeitung,' 
Dr. Nikolaus Fontaine, Saarlouls, Einzelverkaufs-: 
preis der „Arbeit“ 20.— ffrs. (Erscheint regel 
mäßig monatlich). 
Beginn des Schuljahres 1953/54 
der Berlitz-Schule Saarbrücken 
Französisch: Tageslehrgänge — 12 Wochen 
stunden — 
1. und 2. Stufe: 3. 8. 53, 1. 9. 53, 1. 10. 53, 
14.30 Uhr. 
3. Stufe: 1. 10. 53, 14.30 Uhr. 
Abendiehrgänge — 2 oder 4 Wochenstunden: 
1. und 2. Stufe: 9. 9. 53, 9. 10. 53, 18.45 Uhr. 
Kauft 
bei unseren 
Inserenten) 
0STERMANN WIEBELSKIRCHEN OSTERMANN WIEBELSKIRCHEN 
LU 
.= 
o 
es 
se 
oo 
—i 
JJ 
33 
Schlafzimmer 
o 
Crt 
m 
i 
| 
LU 
3E 
Z 
z 
für 35000©- ffrs. 
m 
CO 
m 
r— 
2E 
2E 
UJ 
h- 
er* 
Anzahlung und 18 
Monatsraten von je / ftrS. 
2 
SD 
o 
sc 
m 
O 
In Eldie — Elche mit Nußbaum und in Edelholz 
UJ 
3= 
O 
200 cm breit 4türig - 6teilig 
cn 
m 
5 
'73 
Dazu gehören: 
Ü 
3> 
UJ 
QO 
2 Stahlmatratzen 
z 
3E 
i 
2 Schoner- und 
m 
DO 
z 
«X 
2 
2 Saargoldfederkerneinlagen 
i“ 
CA 
* 
es 
uu 
Lle'erung erfolgt frei Haus 
o 
SO 
►— 
c/> 
o 
= 
2 
z 
LU 
o 
msm-W. Ostermann 
S 
-4 
m 
5 
C/J 
lUIINIIIllliliiHllllllllllllllIHHilHiHlllüllilimilHIIIIHIIIIiniHmiimH 
i 
3> 
—< 
UJ 
ca 
UJ 
nur Wiebelskirchen - Ruf 2567 
z 
* 
3 
z 
Dae größte Möbelhau« ohne Sohaufenster an der Saar 
m 
cc 
rr, 
<L 
s 
ee 
UJ 
CO 
o 
Bitte ausschneiden und mitbringen 
M 
5 
30 
eo 
z 
m 
OSTERMANN WIEBELSKIRCHEN OSTERMANN WIEBELSKIRCHEN 
187« - 7t JAHR! B BR LI TZ - SCHULIN — IMS 
CDtlinCDD ATUEKI Ausbildung ntn» Dolmetscher 
I KClYll/9i It »Hl und Handelikorreipondentea 
Förderungtlehrgttnge für Berufstätige «uf Konvenatlonebasls. londer- 
lehrgänge fOr Ausländskorrespondent übersetzen Mid Dolmetschen 
Steno- 
graf ie 
Mosdi. 
«chnri- 
Buch- 
b«n 
fUh- 
rurif 
Pranzftelech, Englisch, Itallenlseti, 
Spanisch, Russisch. 
Tages- und Abendunterricht 
Beginn: i. bis 10. August Iftl 
BERLITZ-SCHUL! 
Sbr. Richard-Wagner-Btr. I, gegenüber 4. Kaiier-Rr^Bad, Toi. >341 
J. GEHL 
BETON 
WERKE 
Betonrohr«, Bordsteine, Bürgersteigplatten. 
Betonwerksteine, Leicht- und Schwerbeton 
waren tller Art - Klftrgruben 
Ä;. nd Saarlouis-Roden 
Am GQterbahnhef Fernruf: Seerlouls 1676 
Telegramm-Adresse: GEHL, Saarlouls 
AUCH für SIE 
haben wirstets ein günstiges Angebot in Schlaf 
zimmern, Wohnzimmern, Küchen oder 
Polstermöbeln. EslohntsIdilmmerderWeg zu 
MÖBEL-NIKOLAI 
SAARBRÜCKEN 3 — Ecke Dudweiier- u. Rathausstraße 
Sofort NiclHimiier 
durch GPS. Sichere Entwöhnung irztl. 
empfohlen, Angen., billig. Garant. 
Prospekt gratis SO CHI M A. G., 
Kreuzlinger? 32, Schweiz, 
Die 
Gewerkschaft 
schafft 
für den sozialen 
Fortschritt. 
<%> 
Arbeitet 
alle mit! 
Verstärkt 
die Reihen! 
LANDESBANK UND GIROZENTRALE SAAR 
Saarbrücken * 
Commercystraße 4 - Postfach Nr. 218 - Telefon 5721 -24 - Fern*chreiber 042 
öffentlich-rechtliche Bank und Pfandbriefanstalt 
Devisenbank 
Zentralgeldanstalt der öffentlichen Sparkassen des Saarlandei 
Ausführung aller Bank- und Devisengeschäfte 
Bausparkasse des Saarlandes 
Abteilung der 
IANDESBANK UND GIROZENTRALE SAAR 
Saarbrücken 
Telefon 26 55- 56 
Abschluß von Bausparverträgen zu günstigen Bedingungen 
Auskunft auch bei allen öffentlichen Sparkassen und durch unsere Mitarbeiter 
im Außendienst 
Entzückender 
STROHHUT ^ 
ln vielen 
Farben m. 
Flottes SONNENKLEID 
mit Bolero, aus bunt karier 
tem E ve r- 
glaze.ganz 
durchge- 
knöpfl 
jus Dum Karier- 
2900 
▲ 
JugendI. SOMMERKLEID 
Kunstseidenleinen, 
in mehreren Farben 
m. weißem Kragen, 
offen u. geschlossen 
zu tragen 
DESHALB HEUTE NOCH ZU 
O E B R. 
SEIT JAHRZEHNTEN DAS HAUS MIT BESONDEREN LEISTUNGEN 
Werkzeuge für alle Berufe 
Bau-Beschläge in vielen Mustern 
Sämtliche Kleineitenwaren 
finden Sie bei 
E. Hochapfel / Saarbrücken 1 
Elsenbahnstr. 70 — Eingang Saaruferstr. 14 
Telefon t3t! und *324 
Ein verführerisches Angebot 
Schlafzimmer, btelllg, afr. Birnbaum, Schrank £.10 m breit, 
ln bejonders geschmackvoller und ge- M Ö 
dlegencr Ausführung . . . nur Frs. IV« 
fs Ist ein Zimmer, da»-Liebe auf den ersten Blick erweckt. Sie 
tollten es »Ich daher einmal ansehen (und bei dieser Gelegen 
heit zwenglos durch meine große Ausstellung bummeln). 
Ich freue mich stets über Ihren ßesudil 
UnDCI I I SAARBRÜCKEN 3 
BVIUDCL'LUvnC Rathausstraße 35
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.