Full text: 1947 (0002)

1 
Ein neues Lehen beginnt 
Querschnitte durch die saarländische Wirtschab 
III 
Homburg kann sich stolz Hochburg 
der Einheitsgewerkschaft nennen. 
Die Beschäftigten seiner Industrie 
sind zu 90 % organisiert. 6 500 Mit= 
glieder zählt dieser Kreis, davon ge* 
hören 2 500 Mann dem Industrie; 
Verband Metall an. Sofort nach dem 
Einmarsch der Alliierten begannen 
die Werke mit ihrer Produktion, da 
sie trotz einiger Fiiegerschäden pro= 
duktionsfähig blieben. In allen Be= 
trieben sind Gewerkschaftler als 
vorläufige Betriebsräte tätig und 
entfalten eine rege Tätigkeit für die 
Interessen der Arbeiter. 
Das Eisenwerk Homburg 
als Teilbetrieb der Neunkircher 
Hütte, erzeugt mit einer Belegschaft 
von 650 Mann geschweißte, autogen, 
geschweißte Röhren, Eisenbahnober; 
Lrj-Materiai und Handelsschrauben. 
Während die Sauerstoffanlage einen 
großen llmkreis mit Sauerstoff ver= 
sorg*: stellt die Veredelungsabtei; 
lung Heizkörper und Eisenbetten her. 
Der Mangel an Gas und Strom läßt 
nur eine Ausnützung von 30 % der 
Kapazität zu 
Das Werk S e i b e r t, bekannt 
durch Brückenkonstruktionen, Gru= 
benwagen und Tender, widmet sich 
jetzt bei einer Belegschaft von 600 
Mann der Reparatur von Eisenbahn; 
wagen und Lokomotiven. 
Die Eisengießerei Krempel 
liefert dagegen Graugießereiartikel 
für Grube und Zivilbedarf in Ma= 
schinenteilen, Kanalverschlußdeckel, 
Nagelcisen und Waffelpfannen und 
beschäftigt 140 Mann. 
Während die Firma Vogel.sang 
Federn aller Dimensionen für Ei= 
enbahn; und Autobedarf produziert, 
liefert Fürst und Sohn Baukon¬ 
struktionen. Brücken, Stahlhäuser, 
Lazarcttbetlcn, Rauchfänge, Stahl; 
möbel und führt Waggonreparaturen 
durch bei erhöhter Beschäftigungs* 
zahl von 355 gegen 250 vor dem 
Krage. 
Die Pumpen A. G. stellt Kolben; 
pumpen und Kompressoren her und 
hat gute Aufträge, besonders für 
den Bergbau. Die sozialen Lei; 
stungen dieser Fabrik sowie die Zu« 
sammenarbeit der Betriebsleitung 
und der Betriebsvertretnng ist vor; 
bildlich. Die Beschäftigungszahl ent* 
spricht der Vorkriegszeit. 
Die S c h w i n n A. G. verfertigt 
die im Bergbau unentbehrlichen 
eiseinen Stempel. Die Gesenk« 
schmiede hat die' Saargruben, Ei« 
senbahn und Pumpen A. G. als Ab* 
nehmer ihrer Erzeugnisse. 
Das Kraftwerk Homburg 
hat bei seiner fast gleichbleibenden 
Beschäftigungszahl eine Leistung, die 
etwas höher ist als 1938, 'während 
die Saarferngas nur 50 % ihrer 
Kapazität erreicht, weil die Hütten« 
industrie nicht voll ausgenutzt ist. 
.Der Abnehmerkreis dieses Werkes 
geht bis nach Süddeutschland. 
Das C h a m o 11 e*W e r k ist durch 
Fliegerangriffe schwer beschädigt 
und stellt feuerfeste Steine für die 
Hochöfen und den zivilen Bedarf 
her. 
Die Mosaik; und Plattenfabrik 
Pa bst beschäftigt 110 Mann mit 
der Herstellung von Wand= und Mo» 
saikplatten. 
Die Papierfabrik Würschwei* 
ler erzeugt Grauhai Ion, während 
die Anlagen der Papierfabrikation 
durch Fliegeran pscüh leider voll¬ 
ständig zerstört sind. 
Die Ziegelei Beeden, ein ver* 
krachtes Unternehmen der Arbeits* 
front ist in anderen Besitz überge* 
gangen und stellt Dachziegel und 
Ziegelsteine her. Die Falzziegelwerke 
von Bexbach stellen mit einer Beleg; 
schaft von 220 Arbeitern und Arbei* 
terinnen 18 000 Falzziegel pro Tag 
her. 
Das Sägewerk Schenk beschäf* 
tigt 160 Arbeiter, darunter ita¬ 
lienische für die Zubereitung von 
Eisenbahnschwellen und Gruben; 
holz. Dieselbe Arbeit leistet das 
Sägewerk Kunz mit 145 Arbeitern 
und die Ligna-Werke, deren Möbel» 
fabrik vollständig zerstört ist. 
Die Schuhindustrie ist durch die 
Schuhfabrik Kramer ver* 
treten, die 15 000 Paar Schuhe mo» 
natlich nur für den zivilen Bedarf 
produziert. Die Seidenweberei 
Charnia beschäftigt ausschließlich 
Frauen mit der Herstellung von Un» 
terwäsche, Hemden und Unterhosen. 
Die Karlsberg « Brauerei 
i§t voll beschäftigt, während die 
„TransatlRntie“ in Einöd Zigarreri 
und Stumpen mit einer größtenteils 
aus Frauen bestehenden Belegschaft 
produziert. 
Als einzige Grube des Kreises 
Hornburg beschäftigt die Grube 
Franken holz 900 Bergarbeiter. 
, Die ,,Stimme der Arbeit“, Frank* 
furt a/M. berichtet, daß Mitte Januar 
1947 die Zahl der in der amerika¬ 
nischen Zone organisierten Gewerk* 
schaftler eine Million erreicht haben 
dürfte. Trotz dieser nohen Zahl sei 
damit aber erst aller Werktäti* 
gen erfaßt. 
Herausgeber: Hauptverwalt, der Einheits¬ 
gewerkschaften. Saarbrücken J, Brauer¬ 
straße 6 — 8. — Verantwortlich für den 
Gesamtinhalt: H. Wacker. — Druck: 
Saarländische Vertagsanstalt u. Druckerei 
„ Anzeigen-Annahme nur durch SARAG, 
GmbH — Saarbrücken 3 — St. Johanner 
Markt 29, Telefon: 2 88 51 und 2 88 52." 
Dame, perfekt Deutsch, Französisch, 
sucht Beschäftigung in Leihbibliothek 
od. ähnl. Art. 50 gute Bücher können 
abgegeben werden. Angebote u. Nr. 523 
an Union-Reklame, Sbr.. Pass.-Kaufh. 
Mechaniker. Maschinenschlosser, 
Werkzeugmacher, Abteilungsleiter. 
Handwerksmstr., Jung-Ingenieure. 
Techn.-Studierende usw. in kurzer 
Zeit zu der gehobenen Stellung 
alt Vorkalkulator, Arbeitsvorberei¬ 
ter oder Betriebstechniker durch 
schriftlichen 
- FERNUNTERRICHT 
Uber neuzeitliche Betriebslehre. 
12 Lehrgänge mit ca. 600 Seiten, 
zahlreichen Zeichnungen und Ge¬ 
brauchstabeilen für die Vorkalku- 
lation. Lehrgänge in monatlicher 
Folge mit Aufgabenbeantwortung 
und sorgfältiger Korrektur durch 
1. Fachkräfte. Schlußexamen mit 
entsprechendem Fachausbildungs- 
Zeugnis. — Verlangen Sie Studien¬ 
beschreibung mit Lehrplan und 
Anmeldungsformular. 
Rudolf Egli, Ingenieur 
Betriebsrationalisierungen 
Baden-Baden, 
Abhoifach, Hauptpost 
Wollen Sie nicht auch in einem 
schönen Eigenheim wohnen ? 
Mit unserer Hilfe genießen dieses 
Glück schon viel* Tausende. Auch 
Sie sollten nicht abseits stehen! 
Kommen Sie deshalb zu uns. wir 
beraten unverbindlich, wie Sie 
durch einen Bausparvertrag mit 
günstiger Gesamtfinanzierung zu 
einer eigenen Heimstätte gelan¬ 
gen. Fordern Sie sofort kostenlos 
unsere reichbebilderte Druck¬ 
schrift „Der Weg zum Eigen¬ 
heim“ an 
Bausparkasse Mainz AG. 
Mainz 
. . . und abends gehts in die 
Gambrlnushalle! 
Frohe Unterhaltung, Biliard. 
Guter bürgerlicher Mittagstisch 
Gambrinushalle 
St. Ingbert, Ludwigstraße 58 
Stellenangebote 
Verschiedenes' 
Vorrichtungskonstrukteur für die Ein¬ 
richtung von Serienfertigung im kleinen 
und mittleren Maschinenbau für sofort 
gesucht. Erfahrungen in rationellen Fer¬ 
tigungsmethoden, insbesondere in der 
Konstruktion von Vorrichtungen für die 
spanabhebende Fertigung und von Be- 
triebseinrichtungen f. Großserien erfor¬ 
derlich. Bewerbungen mit Zeugnisab¬ 
schriften und Gehaltsansprüchen an: 
Kleinschanzlin Pumpen AG., Homburg. 
Für feine Maßschneiderei in Saarbrücken 
mehrere tüchtige,, erstklass. Großstiick- 
arbeiter unter besten Bedingungen ge¬ 
sucht. Es wollen sich nur Fachkräfte 
melden, die in ersten Betrieben tätig 
waren u. auf Dauerstellung Wert legen. 
Schrift!. Bewerbungen mit Unterlage« 
der bisherigen Tätigkeit erbeten unter 
Nr. 21625 an SARAG, Saarbrücken 3. 
Sekretfir(in), perfekt in franz. u. mögl. 
auch englischer Sprache sowie in Steno¬ 
graphie u. Schreibmaschine von ehern. 
Fabrik im Saarland gesucht. Ausführ¬ 
liche Angebote erbeten unter Nr. 21115 
an SARAG, Saarbrücken 3. 
Sammelt Kaninfell« 
Wir kaufen regelmäßig Kaninfell« 
zu besten Preisen. Bel größeren 
Posten kann ein Teil in gegerbten 
Feilen zur Verfügung gestellt wer¬ 
den. — Fellaufkäufer in allen 
größeren Orten des Saargebietes 
gesucht. 
Edelmann A Co., Fellgroßhandlg. 
GmbH., St. Ingbert-Saar 
Neue Meßstr. 44 — Telefon-Nr. 107 
Großhandelskaufmann in St. Ingb. sucht 
als zus. Betätig. Teilhaberschaft an be¬ 
stehend., seriös. Unternehmen ln Handel 
oder Fab rikation. Lager- u. Büroräume 
mit vollst. Einricht. (Lkw., mod. Büro- 
masch., Buchungsappar., Telefon ect.) 
stehen zur Verfügung. Finanz- u. Sach- 
beteiligung. Schriftl. Angebote u. Nr. 
8158 an Aufbauwerbung. St. Ingbert-S., 
Kaiserstraße 7. 
Stellengesuche 
Masrhinenbau-Ing.. 20 Jahre, fleißig u. 
strebsam, mit gut. Ing.-Schul-Abschl., 
polit. unbelastet, sucht Stellung, am 
liebsten in Konstrukt., betrieb. An¬ 
gebote u. Nr. 1011 an Union-Reklame, 
Saarbrücken, Passage-Kaufhaus. 
Zuverl. Kraftfahrer, 37 J. alt, 20 J. Fahr¬ 
praxis, Führ.-Schein aller Klassen, mR 
allen Repar. vertraut, zuletzt Kraftw.- 
Fahrer im staatl. Betr., sucht Stelle alt 
PKW.-Fahrer. Angebote unter Nr. 814J 
an Aufbauwerhung, St. Ingbert, Kaiser¬ 
straße 7. 
In aLlen Abteilungen 
finden Sie eine reiche Auswahl 
denn wir geben un» die größte 
Mühe, Sie gut zu bedienen. 
Filiale Dudweiler - Saar 
Die 
öffentlichen Sparkassen 
des Saargebietes mit ihren 14 Hauptstellen 
und 176 Zweigstellen und einem 
Einlagenkapital von 1,1 Milliarde RM 
helfen beim Wiederaufbau und beraten Sie bereitwilligst 
in allen Geld- und Vermögensangelegenheiten 
Die Kreis- und Stadfsparkassen des Saargebietes 
Im Fernsprechdienst erfahrene weibliche 
Kraft, perfekt Deutsch u. Französisch, 
sucht Beschäftigung ähnlicher Art in 
Handel oder Industrie. Angebote unter 
Nr. 522 an Union-Reklame, Sbr. 3, PK. 
INSEKTOL IN 
das sicher wirkende 
„Insekten-Vertilgungsmittel" 
Amtlich geprüft und zugelassen. 
Nachweislich bestens gegen Wan¬ 
zen, Schwaben, Kakerlaken, Klei¬ 
derläuse, Motten, Getreidekäfer, 
Ameisen usw. empfohlen. 
Jetzt in allen Drogerien erhältlich. 
Hersteller: 
Friedrich J. Keutzel 
(16) Steinheim a. Main 
'Volkshaus * £ichtspiele 
SAARBRÜCKEN - BURBACH 
zeigt laufend di« 
neuesten Filme 
Vorstellungen 
tägl. 15.00, 17.30, 20.00 Uhr 
'¡Jetzt wieder 
Stoffannafime 
für Euppen und Zeddys 
Spielwarenhaus BOCK 
SAARBRÜCKEN 3, Mainzer Sir. 44 
Haltocteli« Paul - Marien - Strcrße 
Kaufe laufend 
guterhaltene Bücher auf. 
Leihbücherei u. Schreibwarenhdlg. . 
E. Schwan, st. Ingbert, 
Kaiserstraße 77 
Л
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.