Full text: Forschungsaufgabe Industriekultur

Haiberg6 und Völklingen,7 9 die Roheisen und eine breite Palette von Stählen, 
aber auch vielerlei Stahlwaren vom einfachen Draht bis zu schweren Trägern, 
Schwellen, Schienen, Formguss etc. erzeugten. Sie unterschieden sich dadurch 
von anderenorts anzutreffenden reinen Hochofenhütten und reinen Stahlwer¬ 
ken, die sich auf die Produktion von Roheisen oder Stählen beschränkten. Die 
Haiberger Hütte hatte sich schon im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts auf Guss 
spezialisiert und erlangte im 20. Jahrhundert eine führende Stellung in der 
internationalen Rohrindustrie. Ihren Roheisenbedarf deckte sie lange Zeit aus 
eigener Produktion. 
2. Die Werke, die das auf dem Markt bezogene Roheisen zu Stählen umschmol¬ 
zen und auf Walzenstraßen, in Gießereien und Schmieden weiter verarbeiteten: 
St. Ingberter Eisenwerk,s Homburger Eisenwerk, vormals Gebr. Stumm Hom¬ 
burg,4 Blechwalzwerk Hostenbach,10 Gußstahlwerk Saarbrücken, Röhrenwerk 
Bous, Saarländisches Stahlwerk Dingler und Karelier & Co GmbH Saarbrücken. 
Ausrüstungstand und Modernisierungsgrad der Saarindustrie sind in Beziehung 
zu setzen zur jeweiligen politischen Zugehörigkeit und wirtschaftlichen Orientie¬ 
rung des Saarreviers. Ich beschränke mich hier auf Stichworte in einem funf- 
phasigen Zeitraster: 
1. Phase: Die beiden letzten Jahrzehnte vor dem Ausbruch des Ersten 
Weltkriegs:11 
Enge Verflechtung des Saarreviers mit den lothringischen und luxemburgischen 
Industrierevieren, eigene Erzgruben und Hochofenwerke der saarländischen 
Unternehmen in Lothringen, Zollunion mit Luxemburg.12 
6 Märzen (Anm. 2), S. 125-131; Fritz Kloevekom, 200 Jahre Haiberger Hütte 1756-1956. 
Saarbrücken 1956. 
7 Märzen (Anm. 2), S. 141-149; 50 Jahre Röchling Völklingen. Die Entwicklung eines 
rheinischen Industrie-Unternehmens, bearb. von Richard Nutzinger, Hans Boehmer u. Otto 
Johannsen. Saarbrücken/Völklingen 1931. Harald Glaser u. Georg Skalecki, Museumsweg 
Alte Völklinger Hütte. Saarbrücken 1994. Auch in der Familiengeschichte von Gerhard 
Seibold, Röchling - Kontinuität im Wandel. Stuttgart 2001 finden sich einschlägige An¬ 
gaben zur Völklinger Hütte. 
8 Märzen (Anm. 2), S. 12 lf; Eisenwerk St. Ingbert, hrsg. vom Eisenwerk St. Ingbert 
[St. Ingbert 1913]; Wolfgang Krämer, Geschichte des Eisenwerkes St. Ingbert mit be¬ 
sonderer Berücksichtigung der Frühzeit. Ein Beitrag zur Geschichte der pfälzisch-saarlän¬ 
dischen Eisenverhüttung. Speyer 1933; ders., Geschichte der Stadt St. Ingbert von den 
Anfängen bis zum Ende des zweiten Weltkrieges. Eine Heimatkunde aufgrund archiva- 
lischer Quellen. Bd. 2. St. Ingbert 21955, S.163-176. 
9 Wie Anm, 5. 
10 Harald Kaufmann, Hostenbach und sein Blechwalzwerk 1895-1972. Ein Werk prägt die 
Region. Hostenbach 1997. 
11 Jürgen Karbach u. Paul Thomes, Die wirtschaftliche und soziale Entwicklung 
(1792-1918). Saarbrücken 1994 (= Geschichtliche Landeskunde des Saarlandes, hrsg. von 
Hans-Walter Herrmannn; 3, 2). 
12 Albert Calmes, Der Zollanschluss des Grossherzogtums Luxemburg an Deutschland 
(1842-1918). Bd. 2: Die Fortdauer des Zollanschlusses und seine Lösung. Luxemburg 1919. 
108
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.