Full text: Die Invasion der Franzosen in Saarbrücken im August 1870

— 128 — 
ausgetauschten Ratificationen des Friedens-Präliminai Z 
Vertrages wurde int Laufe des heutigen Vormittaz „ 
Paris nach zweitägiger Occupation von unseren Trq 1 
pen geräumt. — Die Armeen haben Befehl erhalte« £ 
dem Vertrage entsprechend den Marsch hinter die Seim n 
Linie anzutreten. v. Podbielsky. \l 
Ferrieres, den 7. März. Seine Majest« • 
der Kaiser und König nahmen heute die Parade de f 
12. Königlich Sächsischen sowie des 1. Bayerisch«! ■ 
Armee-Corps und der Würtembergischen Feld-Divisit ! 
auf dem Schlachtfelde bei Villiers ab und verlegt«! s 
darauf das Hauptquartier nach Ferricres. v. Podbielsh ^ 
k 
Vom 1. Januar dis nun 31. Marz ^ 
läßt sich unsere Lokal-Chronik kurz in Folgendem zi> 
sammenfassen. ¡> Lj 
Noch immer werden Schlachtenbummler uni , 
Schlachthyänen gefangen eingebracht, auch lothringe > 
Bauern, welche sich gegen die deutschen Einrichtung^ 
widerspenstig gezeigt oder sich verräthcrischcr Angrifj < 
aus unsere Truppen schuldig gemacht haben. Bewas! , 
netes Gesindel macht die Ilmgegend von Forbach-Saar , 
gemünd unsicher. Aus letzterer Stadt ist ein Eir> - 
wohner hier eingebracht worden, der ein Werbebürem , 
für Franctireurs errichtet hatte. 
In Forbach sind am 6. Januar zwei Landwehr i 
münner, dem 56. und 70. Landwehr-Regiment ange 
hörend, von einem Fanatiker am hellen Tage ans dci ! 
Straße angefallen und mit einem Handbeil schwel i 
verletzt worden. t j 
Die englische Ambul nz trifft Vorbereitungen p 
Abreise. Um sich einen Begriff von der immensci !
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.