Full text: WS 1984/85 (0072)

Mitteilungen für ausländische Studierende 
Zulassunas- bzw. Immatrikulationsvors issetzungen 
1. Deutschkenntnisse 
Ausländische Studenten müssen vor Beginn ihres Studiums eine deutsche 
Sprachprüfung ablegen. Studienbewerber, die ihr Reifezeugnis an einer aner- 
kannten deutschen Schule, auch im Ausland erworben, an einem Studienkolleg 
die „Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife” bestanden oder an einer 
anderen deutschen Universität studiert haben, sind von dieser Prüfung befreit. 
Stellt die Prüfungskommission fest, daß die Deutschkenntnisse nicht ausreichen 
um den Vorlesungen. zu folgen, so hat der Bewerber die Möglichkeit, den 
„Deutschkurs für Ausländer” zu besuchen. Dieser dauert ein bis zwei Semester 
und endet mit einer Abschlußprüfung, von deren Bestehen die Aufnahme des 
Studiums abhängt. Die Abschlußprüfung kann einmal wiederholt werden. 
2. Reifezeugnis oder gleichwertiges Zeugnis 
a) Die Voraussetzung für die Zulassung als ordentlicher Student erfüllt, wer ein 
Abschlußzeugnis erworben hat, das dem deutschen Reifezeugnis gleichwertig ist. 
b) Ist ein ausländisches Reifezeugnis dem deutschen nicht gleichzustellen, muß der 
Bewerber in der Regel die „Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife” able- 
gen, bevor er mit seinem Fachstudium beginnen kann. 
Von der „Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife” können Bewerber befreit 
werden, die bereits ein ein- bzw. zweijähriges erfolgreiches Studium an einer 
ausländischen Universität in der gleichen Fachrichtung nachweisen können 
Ab Wintersemester 1973/74 müssen die Bewerber, die ein geisteswissenschaft- 
liches Studienfach an der Universität des Saarlandes oder an der Universität 
Mainz belegen wollen, das Studienkolleg der Universität Mainz besuchen und 
dort die „Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife” ablegen. Auskunft dar- 
über erteilen das Akademische Auslandsamt der Universität des Saarlandes 
sowie das Studienkolleg bei der Universität des Saarlandes. Bewerber, die ein 
medizinisch-naturwissenschaftliches Fach studieren wollen, müssen das 
Studienkolleg bei der Universität des Saarlandes besuchen und dort die 
„Prüfung zur Feststellung der Hochschulreife” ablegen. 
Die Einschreibung erfolgt bei der Universität, die die Zulassung ausgesprochen 
hat. 
Anfragen sind an Frau Ingrid Kiefer im Akademischen Auslandsamt, Bau 28, 
Erdgeschoß, Zi. 108, App. 2612. zu richten. 
Ad) 
Finanzielle Voraussetzungen 
Jeder ausländische Studienbewerber, der an der Universität des Saarlandes studie- 
ren will, muß über genügend Mittel verfügen, um sein Studium zu finanzieren (ca. 
DM 750,— im Monat). Die Anforderungen der Universität sind so groß, daß ein aus- 
ländischer Student keine Zeit hat, neben dem ordentlichen Studium seinen Lebens- 
unterhalt zu verdienen. Aus diesem Grunde wird von ausländischen Studienbewer- 
bern eine Erklärung über die Studienfinanzierung verlangt. 
Stipendien 
Ausländische Studienbewerber, die sich um ein Stipendium in Deutschland bewer- 
ben wollen, müssen in ihrem Heimatland dazu Anträge bei den Botschaften und 
Konsulaten der Bundesrepublik Deutschland einreichen. 
Weitere Auskünfte über Stipendienmöglichkeiten erteilt Frau Elisabeth TREIB im 
Akademischen Auslandsamt, Bau 28, Erdgeschoß, Zi. 104, App. 2605. 
Das Akademische Auslandsamt versucht bei allen Fragen, die das Studium betreffen 
sowie bei sozialen Problemen. den ausländischen Studierenden zu helfen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.