Full text: WS 1949/50 (0003)

reits im laufenden Jahr werden ın 
dem hoch industrialisierten Saarland 
lie Arbeitsmedizin und die Unfall- 
chirurgie von Spezialisten in beson- 
deren Kursen behandelt. 
Vorbehaltlich der endgültigen Re- 
gelung durch die Medizinische Stu- 
dienordnung wird den Studierenden 
empfohlen: 
In den Ferien zwischen dem 15. Juli 
ınd dem 15. November nach dem 
P.C.B.-Jahr oder nach dem ersten 
medizinischen Studienjahr einen 
Krankenpflegedienst von zwei Mona- 
‚en abzuleisten. 
In den Ferien des dritten und vier- 
ten Studienjahres je zwei Monate in 
der Inneren Medizin, Chirurgie, Ge- 
burtshilfe und Gynäkologie, im vier- 
ten und fünften Studienjahr in den 
verschiedenen Spezialfächern (Psy- 
chiatrie und Neurologie, Haut- und Ge- 
schlechtskrankheiten, Kinderklinik, 
Augenklinik, Hals-, Nasen- und 
Ohrenklini;k, Strahlenkunde) während 
zweier Monate zu famulieren. 
Für das sechste Studienjahr wird 
eine Pflichtfamulatur (Medizinalprak- 
t!kantenzeit), von drei Monaten in 
der Inneren Medizin und von drei 
Monaten in der Chirurgie oder Ge- 
Durtshilfe vorgeschrieben werden. 
Die restliche Zeit des sechsten Jah- 
res kann als Praktikant einem ande- 
ren Spezialfach gewidmet sein. 
Für die klinischen Stages und die 
Famulaturen besonders im fünften 
und sechsten Studienjahr werden 
nach Bedarf auch andere moderne 
Krankenhäuser des Saarlandes her- 
angezogen werden. Die Vermittlung 
der Stellen erfolgt durch das Deka- 
nat der medizinischen Fakultät. 
la prochaine ann6e et en raison de la 
haute industrialisation du pays Säar- 
rois, la medecine du travail et 13 
traumatologie seront traitees dans des 
Cours speciaux., 
En attendant la reglementation 
ulterieure definitive des etudes me- 
dicales, il est recommande aux etu- 
d’Obsttetrique et Cynecologie et, du- 
rant deux mois pendant les vacances 
entre le 15 Juillet et le 15 novembre 
apres l’annee du P.C.B, ou apres la 
premiere annee de möedecine, 
Pendant les vacances de troisieme 
et quatrieme annees il est e6galement 
recommande d’effectuer un stage de 
deux mois dans chacun des services 
de Pathologie interne, de Chirurgie, 
d’Obstertique et Gynecolozie et, du- 
ryant les quatrieme et ecinquieme an- 
necs un stage de deux mois, comme 
„Aattache benevole‘“ dans les divers 
specialites: Psychiatrie et Neuroio- 
gie, Pdiatrie, Opshtalmologie, Oto- 
Rhino-Laryngologie, Dermatologie et 
Venerologie, Radiologie. 
Pour la sixi6me annee un siage 
obligatoire specialise de medecine 
pratique de trois mois en Patholozie 
interne et de trois mois soit en Chi: 
rurgie soit en Obstetrique et Gyne- 
cologie sera prescrit. Le surplus du 
temps de la sixieme annee pourra 
eire consacre a la pratique d’une 
autre specialite, 
Pour les stages cliniques et les 
stages de specialisation, particuliere- 
ment pour ceux de cinquieme et 
sixieme annees, et selon les besoins, 
les autres Höpitaux modernes de la 
Sarre pourront Etre utilisees, L’attri- 
bution des diverses places se fera par 
l’entremise du Doyen de la Faculte 
de Medeeine., 
4,4
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.