Full text: 10.1932 (0010)

Kreis Ottweiler. 
Dirmingen: Kram-, Rindvieh- und Sd<weinemarkt: 
Dienstag, den 9. JFebruar. 
Elversberg: Krammarkt: In den Monaten Januar, 
Spril, Juli und Oktober an jedem Donnerstag 
na< der Hauptlöhnung der Bergleute; Woden- 
markt: Donnerstag jeder Wode. 
Heiligenwald: Wochenmarkt: Dienstag und Freitag 
jeder Wode. 
Illingen: Kram- und Diehmarkt: Dienstag, den 
8. März; Kram-, Rindvieh- und S<weinemarkt: 
Dienstag, den 7. Juni; Kram- und Sdweine- 
markt: Donnerstag, den 8. September; Kram-, 
Rindvieh- und S<weinemarkt: Donnerstag, den 
3. Uovember; Wodhenmarkt: Montag und Don- 
nerstag jeder Wode. 
Mer<weiler: Wodhenmarkt: Dienstag und Freitag 
jeder Wodhe. 
Veunkir<en: Shla<htviehmarkt: WMontag jeder Wode; 
Ferkel- und LCäufermarkt: Dienstag jeder Wodhe; 
Wo<henmarkt: En allen Wodentagen außer 
Montag. 
Ottweiler: Rindvieh- und S<hweinemarkt: Mittwod, 
den IZ. Januar, Mittwo<, den 10. Jebruar, 
WMittwo<h, den 23. März, Mittwo<h, den 13. April, 
Mittwo<, den 11. Mai, Mittwo<, den 8. Juni, 
Wlittwo<h, den 13. Iuli, Mittwo<, den 10. Auguſt; 
Kram-, Rindvieh- und S<hweinemarkt: Dienstag, 
den 27. >eptember; Rindvieh- und S<hweinemarkt: 
Mittwo<ß, den 26. Oktober; Kram-, Rindvieh- 
und Schweinemarkt: Mittwo<h, den 23. Uovember; 
Rindvieh- und Sc<hweinemarkt: WMittwo<, den 
14. Dezember; Wochenmarkt: MittwoM und 
Samstag jeder Wode. 
Schiffweiler: Wo<henmarkt: Mittwo< jeder Wode. 
Spieſen: Wo<enmarkt: Freitag jeder Wode. 
Tholey: Rindviehmarkt: Donnerstag, den 4. Februar, 
WlittwoH<, den 4. Mai; Krammarkt: Freitag, 
den 20. Mai; Rindviehmarkt: Ulittwo<ß, den 
1. Juni, Mittwo<h, . den 6. Juli, Mittwo<, den 
3. Auguſt, Mittwo<, den 7. September. 
Wellesweiler: Wo<enmarkt: Samstag jeder Wode. 
Wemmetsweiler: Wo<henmarkt: MittwoH< und SamsS- 
tag jeder Wode. 
Wiebelskir<en: Krammarkt: Sonntag, den 18. Sep- 
tember, Montag, den 19. September; Woden- 
markt: Mittwo<& und Samstaa jeder Wode. 
St. 
Kreis St. Wendel. 
Wendel: Kram- und Diehmarkt: Donnerstag, den 
4. Februar, Donnerstag, den 17. März, Ulitt- 
wo<, den 18. Mai, Donnerstag, den 21. Iuli; 
Fohlenmarkt: Donnerstag, den 11, Auguſt; Dieh- 
prämienmarkt: Donnerstag, den 1. September; 
Kram- und Diehmarkt, verbunden mit Prämi- 
ierung: Dienstag, den 25. Oktober; Diehmarkt: 
Donnerstag, den 3. Uovember; Kram- und Dieh- 
markt: Donnerstag, den 1. Dezember, Dieh- 
markt: Jeden erſten und dritten Donnerstag im 
Monat; Wodenmarkt: Montag jeder Wode; 
Shweine-, Fru<t- und Wodgenmarkt: Donners- 
tag jeder Wode. 
Bezirk St. Jngbert. 
Blieskaſtel: Krammarkt: Montag, den 5. September; 
Wochenmarkt: Dienstag jeder Wodhe; Woden- 
und JFerkelmarkt: Samstag jeder Wode. 
Ensheim: Spiel- und Zuckerwarenmarkt: Sonntag, 
den 26. Juni, Montag, den 27. Juni. 
Eſchringen: Spiel- und Zuckerwarenmarkt: Sonntag, 
den 7. Auguſt. 
Gersheim:! Sdhweinemarkt: An jedem erſten und 
dritten Montag im Monat; Rindviehmarkt: 
Montag, den 4. Januar,. Viontag, den 4, QLpril, 
Montag, den 4. Juli, Montag, den 3. Oktober. 
Taußkir<en: Obſt- und Gemüſemarkt: In der Zeit 
vom 1. Auguſt bis 10. Oktober jeden Montag, 
Mittwo< und Freitag. 
Schnappach: Krammarkt: Sonntag, den 21. Auguſt, 
WMontag, den 22. Auguſt. 
St. Ingbext: Krammarkt: Montag, den 8. JFebruar, 
Montag, den 21. März, Montag, den 20. Iunt, 
Sonntag, den 13. November, Montag, den 14. Uo- 
vember; Wodenmarkt: Mittwom) und Samstag 
jeder Wode. 
Bezirk Homburg. 
Erbach: Wochenmarkt: Dienstag und Freitag jeder 
Wode. 
Homburg: Krammarkt: Montag, den 12. Septemder, 
Wochenmarkt: Dienstag und Freitag jeder Wode. 
Mittelbexba<: Krammarkt: Sonntag, den 13, März, 
Montag, den 16. Mai, Sonntag, den 31. Juli, 
Sonntag, den 18. September; Wodenmarkt: 
Samstag jeder Wode. 
=" 
Die Photos zu den Abbildungen lieferte Max Wentz. -- Die Zeichnungen fertigte W. Schaaf an. 
Die Zeihnung des Umſhlages wurde in unſerem graphiſchen Atelier von Toni Sepf beſorgt. 
Zur Beachtung 
für die Leſer und Freunde des Saarkalenders,. 
An den Verlag Gebr. hofer A.-G., wie an den Herausgeber werden häufig 
Anfragen und Bitten um Lieferung älterer Jahrgänge des Saarkalenders gerichtet. 
Mit Ausnahme der Jahrgänge 1923 und 1926 ſind no4 alle Kalender einzeln 
lieferbar. Wir haben nur nod ſehr geringe Beſtände von den übrigen Jahr- 
gängen, ſodaß alle diejenigen, die ihre Saarkalenderſammlung vollſtändig haben, 
oder ergänzen wollen, unverzüglich beſtellen müſſen. 
In Keiner Familie dürfen dieſe volkstümlichen, einzigartigen Shriften über Dolk 
und Leben im weſtlihen Randgebiet unvollſtändig bleiben, denn ſie werden 
unſeren Nachkommen ein lebensvolles Bild unſerer Leidenszeit und unſerer 
Stimmung überliefern und für alle Zeiten der Haltung unſerer Generation einen 
Ehrenplatz ſichern. 
Verlag Gebr. Hofer A,-G., Saarbrücken. 
' 
3
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.