Full text: 9.1931 (0009)

Fav“2'X oder Erntemond 1931 
Der Sädel voll und voll der Bau<h, und do<h will Angſt nict weichen; 
Das is nu mal Franzoſenbrau< und -- ſ<hweren Unrechts Zeihen. A. Z. 
31. Wode |Dat.] 32. Wodhe |Dat.] 33. Wode |Dat.] 34. Woche |Dat] 35. Wode |Dat.| 36. Woe |Dat 
Samstaq 
0 
Sonntag 
73 
a“ 
Montag 
- 
[WW] 
PY 
Dienstag 
A 
Mittwo<h 
['5 
Donn. ) | ös 
Sreitag 
en 
177 
p5.5 
Samstag | 8 
Sonntag 
9 
Montag 
10 
Dienstag 
(41 
Mittwoch | 12 
Donn. & | 13 
Sreitag 
wr 
| 14 
Samstag | 15 
Sonntag 
16 
Sonntag 
ES: 
Montag 
17 
Montag 
Dienstag 
18 
119 
Dienstag 
Mittwod 
j 
Mittwod 
Donn. (& 
20 
Donnerst. | 27 
Sreitag 
[21 
Sreitag | 28 
Samstag 
122 
| Samstag | 29 
23 
24 
"25 
26 
Sonntag 
Montag 
30 
[31 
Burg Lichtenberg. 
Lichtenberg, die größte Burgruimme Deutſ<lands, wurde im Anfang des 13. Jahrhunderts von einem Grafen 
von Deldenz erbaut und kam ſpäter in den Beſitz der Pfalzgrafen von Zweibrücken, Dur< den Wiener Kongreß 
kamen größere Gebietsſtreifen des Weſtrihs an den Herzog Ernſt von Sachſen-Koburg. Dieſes Gebiet erhielt 
dann dur< beſonderes Dekret die Bezeichnung „Fürſtentum Lichtenberg“. Heute befindet ſi< in der Burg 
eine vielbeſu<te JIvgendherberae, 
k 
m
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.