Volltext: 4.1926 (0004)

Saarkalender für das Jahr 1926 
      
T T EI 
S 
: 
. % Li . . 
    
          
   
        
   
REIT OM 
tf: 
W- 
c Hermannslauk der-D . | 
§ ; ] . Ae . | 
| zum Hermanns-Denkmali im Teutoburger Wald. | 
: 15. und 16.Nuguſt 1925, - ' 
§ 
g Z ; 
k j v Ü 
M AM ] J S 1 
7 s, . : ; [j q y p:; 
W.. | W5 t i § 
. w. j 
.} r ; 
. J ef t l. 1#7. 
JF M ; f 
. ji 
z E. . 
". 
. F ſ „| 1 
.~ V . 
Ò... . ) j| 
g 
V ies- 
  
   
      
   
  
   
   
  
  
   
       
         
          
              
| grgerveitter Erde, dem Ehren bei Saarbrücken, wo unter.. 
; lhryerinü nung der bins der Freiheit hz: 
ut uur 
ir geloben: OD DSD D 
F'tinunzresſabeader feingt erlandstreue, in willen. 
uus; zz zur zzzetzh! 
[u utßrltülerivr scuikher Beke! >Uiäge Deutſ 
ich fe 
wir glauben. surchſtrömt vom Seiſt ſeiner 6ö lu jechuük Hue 
ſeine fahnen f au zu neuem qua him, möge es m. 
E 
brrkeuhhennjetſtn.srslee! in tr, zze;! ,t J 
   
     
.) vom einigen, unteilbaren,e -;; 
JM Übergeben dem erſten Läufer des Haar Blies-GSaues am tt. Auguſtttte 
fi decérurre: 43:1. 
Sau- Oberturnwart. 1. Sauvertreter. 
    
Zwei Nebenläufe gingen vom Saargebiet aus. Der erste begann 2.30 nachts vom Ehrental 
durch Saarbrücken über Dudweiler, Neunkirchen und endete in Bingerbrück in eine Hauptſtafette. 
Der zweite nahm seinen Anfang von der Grenze bei Saargemünd, eilte über Saarbrücken, 
Völklingen, Trier, Koblenz und erreichte bei Wetzlar den ihm vorgeſchriebenen Hauptlauf. 
Die in den ſaarländiſchen Köchern befindlichen Urkunden haben wir im Fakſimiledruck 
hier beigefügt; sie ſind denkwürdige Dokumente unserer Tage nach Inhalt und Form. Den 
Text verfaßte Turner Ludwig Bruch, Schriftleiter der „Turnerjugend“, die Zeichnungen 
führte Turner Franz Kremers aus, Schriftwart des Saar-Bliesgaues. 
Das Denkmal des Cheruskerfürſten iſt uns ein Sinnbild der alten deutschen Kraft. Bei 
dem Blick auf den Helden, der in den Schluchten des Teutoburger Waldes die Legionen des 
Varus vernichtete, gedenken wir der Verſe Wildenbruchs : 
„Dies ist Hermann, der Cheruskerheld, und dies die Stätte, wo er Rom gefällt; 
Blick’ um dich, rings iſt deutſches Vaterland, neig dich vor ihm, du dankst es seiner Hand !" 
  
140 
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.