Full text: 1.1923 (0001)

Saarkalender für das Jahr 1923 
Kirkel. 
H, Keuth 1922 
Sanrländiſche Sonnwendfeier. 
Sreiheit, die im meine, die mein Herz erfüllt, 
Komm mit deinem Seine, ſüßes Engelsbild | 
(Max von Schenkendorf) 
Der Sonnwend helle Seuer ſprühn, 
WA. -?rzen heißer glühn; 
| „DD *z das fremde Jod, 
warz "2 ſacht, das Liht kommt doh! 
er  *, wie ihr auch klagt, 
wir? „Ubu, 1 Geiſt jei es gewagt: 
Niwt bier «.r vertr, und bier der Knecht! 
Wir lieben freies deutſches Recht! 
Zwar, was Ihr 32bt, das dünkt eu frei, 
Dod). deutſchem Geiſt iſt's Quälerei. 
Das Lutherwort, es gilt auc< hier: 
„Wir haben andern Geiſt wie ihr!“ 
“a 
H 7 
AA 
Politiſche Geſundheitsregeln. 
Entzwei und gebiete! Tüchtig Wort! Verein und leite! Beſſ'rer Hort. Goethe (Sprüche in Reimen). 
Gefährlich iſt das unterdrückte Wort, das mißachtete rächt ſi<, das ausgeſprochene iſt nie vergebens. (Börne.) 
Alles Vertrauen auf Verfaſſungen gründet ſich auf die Sicherheit, welche ſie bieten, niht daß die Beſiter der Macht 
dieſelbe niht mißbrauchen wollen, ſondern ſie nicht mißbrauchen können. 
Stuart Mill (Considerations on representative government). 
Leben. 
Wo das Vertrauen fehlt, da fehlt dem Kranz der Liebe ſeine ſchönſte Blume. Die Tat allein beweiſt der Liebe Kraft. (Goethe. 
Der Menſch muß ein Höheres, ein Göttliches anerkennen -- ob in ſich, über ſich, gleichviel -- ohne den Blik auf ein 
ſolHes fällt er vornüber und läuft auf Vieren. Hamerling (Danton und Robespierre) 
17
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.