Full text: 1.1923 (0001)

Eine zeitgemäße Parodie. 
Wenn man ſehr häufig kein Geld hat 
Und gar nichts zu tun auf der Welt hat 
Und ſeinen Beruf an den Nagel hängt 
Und nur no< an Weiber und Sranken denkt 
Und die Arbeit iſt einem über, =- 
Na, dann wird man eben -- ein Sdieber. 
W. Ningel. 
« 
3. Onon Söhne 
Saarbrückzn, Bahnhofstrasse 66 
Kaufhaus für alle Artikel vornehmer Damen-, Herren- 
und Kindermoden 
= Gardinen, Decken, Teppiche, 
Läuferstoffe, Wachstuche 
Ständige Gemälde-AussStellung 
Gr akk mr, 7 “AK ES 
Saarbrücken -- Kaiserstrasse Nr. 28a -- Fernsprecher Nr. 1392 
GEM ATLIDIE 
GIR API JT 
| wl DS 2 0 <- 22-200 
Ständig wechselnde Ausstellung von erstklassig. Gemälden deutscher Künstler 
Graphischer Verlag -- Sammlergraphik 
JEeanrn Gläster 
Erstes Herde- Ul. Ofens 
»ezlalcdeschaff 
SAAFrDriIiICk en 5 
Baehnhrofsfras35e 10 
Teliefon 420. 421 111.422 
433 
Herde 
Oeſen : GasSherde 
wil zl 
A“ 
H 
| 
„kk 
EN 
u. 
R NNEN GRR NSE GERNE GENHEIT HEHE ee Ge Ee R Ee R R gg ann 
Louis VabÜ ſen. 
SiB:-Karl Fabſt 
Saarbrücken. “iſenbabnſltr. 48 
| Telepbon 474 
FPav1ieren 
für Druckereien und Würos ' 
rufen gg Sun 8 0er enten Se neg enen ne 5 Bet ng SS Seis ggg ee zee gee re m ree 5 En vn nn
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.