Volltext: Entnazifizierung in Rheinland-Pfalz und im Saarland unter französischer Besatzung von 1945 bis 1952

54 
1. Die alliierten Anweisungen zur Entnazifizierung: Entnazifizierung 
unter dem 5 e Bureau der F re Armee Frangaise 
1.1. Die Entnazifizierungsdirektiven in der SHAEF-Phase (Sommer 1945) 
Die konkreten Planungen für die französische Besatzungspolitik in Deutschland 
konnten erst wenige Monate vor Kriegsende beginnen. Dieses Planungsdefizit führte 
dazu, daß sich die französischen Truppen bis Herbst 1945 auf angloamerikanische 
Vorschriften stützen mußten 1 . Das Handbook for Military Government in Germany. 
Prior to defeat or surrender des alliierten Oberkommandos SHAEF in seiner Fas 
sung vom Dezember 1944 bildete die Grundlage für die Entnazifizierungsmaßnah 
men in der ersten Phase der Besatzungspolitik 2 . Seine Bestimmungen über die auto 
matische Entlassung bestimmter Kategorien stark belasteter Nationalsozialisten wur 
den im Herbst 1945 mit den Baden-Badener Entnazifizierungsdirektiven übernom 
men. 
Das AMFA gab eine auszugsweise Übersetzung des SHAEF-Handbooks heraus. 
Dieses Memento pour les Ojficiers des Detachements de Gouvernement Militaire 
vom März 1945 fand aber keine praktische Anwendung in der Besatzungszone. Es 
sollte lediglich den der englischen Sprache unkundigen Offizieren der französischen 
Besatzungstruppen und -Verwaltung als Informationsbroschüre über die grundlegen 
den Vorschriften des SHAEF-Handbooks dienen: 
Ce memento est congu sous forme de guide pratique destine ä rappeier les tä- 
ches essentielles exposees dans le Handbook for Military Government in Ger 
many. II contient en resume des indications de ce Manuel relatives aux 
"Directives" (Policy) ou aux "Mesures ä prendre" d l'exclusion de la partie ge 
nerale (Part. I), des parties descriptives de la Partie III et des appendices. Les 
references aux chapitres et aux paragraphes permettront de se reporter facile- 
ment au texte complet du "Handbook" 3 . 
Die Entnazifizierung (Eradiction of Nazism) wurde im SHAEF-Handbook im 
2. Kapitel des Teils III behandelt: Um das alliierte Kriegsziel der "Ausrottung" des 
Nationalsozialismus und Militarismus in Deutschland zu erreichen, sollten folgende 
Maßnahmen durchgeführt werden: 
- Auflösung und Zerstörung aller NS-Organisationen; 
1 Zur Vorgeschichte der französischen Besatzungspolitik: Henke, Aspekte; Ruge-Schatz, S. 33ff.; 
Wolfrum, Französische Besatzungspolitik, S. 29ff. 
2 Supreme Headquarters, Allied Expeditionary Forces (SHAEF 1 ): "Handbook for Military Government in 
Germany. Prior to defeat or surrender" (Fassung vom Dezember 1944); IfZ: DK 090.009. Zum 
SHAEF-Handbook: Latour, Conrad F. und Thilo Vogelsang: Okkupation und Wiederaufbau. Die Tä 
tigkeit der Militärregierung in der amerikanischen Besatzungszone Deutschlands 1944-1947. Stuttgart 
1973, S. 28ff.; Niethammer, S. 31ff. 
3 AMFA: "Memento pour les Officiers des Detachements de Gouvernement Militaire", März 1945; AO- 
FAA DGAP c.1904 p.308; siehe auch: Henke, Aspekte, S. 179; falsche Einschätzung bei Grohnert, 
S. 13. Die MMAA gab auch eine Übersetzung der Anweisungen für die Unterrichts- und Religionsoffi 
ziere heraus: MMAA: "Traduction Officielle du Manuel Technique pour l'Instruction et les Affaires 
Religieuses", Juli 1945; AOFAA DGAP c. 1675 p.73.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.