Full text: Sozialpolitik im deutschen Südwesten zwischen Tradition und Neuordnung 1945-1953

19 
Die Untersuchung der Geschichte der Sozialpolitik ist, wenngleich seit Hans 
Rothfels zu den Traditionen deutscher Geschichtsschreibung gehörend, 48 in den 
letzten Jahren besonders intensiv wieder aufgenommen worden. Noch 1978 konnte 
Volker Hentschel konstatieren, im Vergleich zu Soziologie und Politikwissenschaft 
sei „die Sozialgeschichte dem Thema . . . ferngeblieben“. 4 ’ Richtig daran ist, daß die 
Ansätze unterschiedlicher Wissenschaften gerade in der Sozialpolitik in besonders 
starkem Maße interdisziplinär weiterentwickelt wurden. Inzwischen ist jedoch eine 
breitere Forschungsbilanz zu ziehen. Es liegen sowohl einige Überblicksdarst^llun- 
gen vor 10 als auch eine größere Zahl grundlegender Arbeiten, und viele ältere, oft an 
abgelegener Stelle erschienene Werke sind wiederentdeckt worden. Das hundertjäh 
rige Jubiläum der „Kaiserlichen Botschaft“ und der Gründung des deutschen Sozial 
versicherungssystems bot 1981 vielfältigen Anlaß nicht nur zu Publikationen, son 
dern auch zu Bilanzen. Dabei erwies sich, daß die Geschichte der Sozialversi 
cherung derzeit den trotz aller Lücken am besten erforschten und am intensivsten 
bearbeiteten Bereich der Sozialpolitik darstellt. 5 ’ 
So problematisch eine Klassifizierung des im Fluß befindlichen Forschungsstandes 
erscheint, so sind derzeit doch vielleicht drei Schwerpunkte zu erkennen. Wesent 
liche Anstöße gingen zunächst von der Frage nach der politischen Funktion der 
Sozialpolitik aus, die sich traditionellerweise bei ihrer Einordnung in die Politik des 
Kaiserreiches stellte, von dort aus im Längsschnitt aber auch in das 20. Jahrhundert 
weitergeführt wurde. Auch die Mehrzahl der primär rechtsgeschichtlich orientierten 
Arbeiten bezieht dieses politische Umfeld ein.” Die sich zur sozial- und wirtschafts 
geschichtlichen Thematik verschiebende allgemeine Forschung zum Kaiserreich 
spiegelt sich auch in den Arbeiten zur Sozialpolitik in einem zweiten Schwerpunkt 
wider, der neben den politischen Zusammenhängen vor allem den sozio-ökonomi- 
schen Bedingungen und den sozialgeschichtlichen Wirkungen sozialpolitischer Ent- 
Rothfels, Theodor Lohmann; zum Zusammenhang mit ausgreifenderen Forschungsplä 
nen, denen durch die Emigration eine Ende gesetzt wurde, s. Werner Conze, Hans Roth 
fels, in: HZ 237 (1983), S. 311-360, hier S. 319 ff. Vgl. u. a. Vogel, Bismarcks Arbeiterversi 
cherung, und die Arbeiten von Karl Erich Born, darunter: Staat und Sozialpolitik. 
Hentschel, System, S. 309. Zu den zur gleichen Zeit in der Soziologie geführten Diskussio 
nen vgl. u. a. die Referate des Bielefelder Soziologentages in: V. Ferber u. Kaufmann 
(Hg.), sowie Braun, Soziales Handeln. 
Siehe insbesondere Hentschel, Geschichte; knapper Ders., Deutsche Wirtschafts- und 
Sozialpolitik; Gladen. Unter den zahlreichen allgemeinen Handbüchern der Sozialpolitik 
siehe mit besonders ausgeprägter historischer Ausrichtung Lampert, Sozialpolitik. 
Siehe unter anderem die Forschungsberichte von Hockerts, Hundert Jahre; Tennstedt, 
Hundert Jahre; ders., Fortschritte; übergreifender auch zur älteren Literatur ders., Quel 
len; Ratz. Jeder Auswahl aus der umfangreichen Literatur haftet Willkür an. Der For 
schungsstand wird im folgenden wiederum nur an Beispielen typologisch skizziert; auf 
Einzelheiten ist im Rahmen der Sachdarstellung einzugehen. 
Vgl. Anm. 48. So beispielsweise Stolleis, Hundert Jahre; vgl. auch die konzentrierte, 
alle wesentlichen sozialpolitischen Bereiche erfassende Einführung in ders., Quellen, 
S. 11-62. Knapper Überblick in: Peters, zur Arbeiterwitwenversicherung unter Einbezie 
hung des politischen Umfeldes: Dreher. Zur Knappschaftsversicherung rein rechtsge 
schichtlich Thielmann. Detaillierte Darstellung des Sozialversicherungsrechts seit 1881 bei 
Nitsche.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.