Full text: Studien zum Meistersinger Jörg Schiller

51 
g«t: t(h)«t lïï 8, IV13 
vbergüt: thwt II4 
schlueg (in»d.) : genueg X 3 
mût : gut (subst.) II2 
iödion („Gideon“) : ton2) (inf.) IX s 
Für bereits monophthongische Aussprache spricht allein der 
Reim: 
stund (subst.) : tünd3) VI 9 
Somit reimt mhd. uo sowohl auf u wie auf o (siehe die beiden 
letztgenannten Belege) ; hält man dazu die überwiegend) ddph- 
thongisiche Schreibung dieses Lautes, so kommt man zu dem 
Schluß, daß die Monophthongierung des uo zwar begonnen 
hat, daß aber die diphthongische Aussprache im Dialektgebiet 
unseres Dichters in der Entstehungszeit seiner Dichtungen 
noch vorherrschend gewesen ist. Ich gebe die weiteren Belege 
für die Schreibung des alten uo-Diphthongen: 
rhu (subst.) : zu IIIj 
fru : zu : rü V4 
genug’ : darzug IV8 
mut: gûtt I2,13, IVj, IV,0 
rüm : plum VIII4 
übermüth : gut III4 
mût : tut : plut VI, 
tut : plut VI4 
grüs : sus fadj.) VITI4 
beschüf (verb.) : ruf (s.) VIIIS zu : schu II,4 
(vmb den) hüt (sing.) : vber- schuehe : tuche Xr, 
miit VII2 
Sucher : wücher IV13 
fluchen : versuchen II4 
mut: gut II,B, X4, 8, 9. 
thut: mut III6 
buchen „Bücher“ : su¬ 
chen IItl 
Bei mhd. üe läßt sich durch Reimkriterien kaum etwas 
entscheiden, die Belege mit üe sind zu selten —, höchstens 
durch Rückgriff auf den Diphthongen uo, zu dem üe den Um¬ 
laut darstellt. Die graphische Wiedergabe des alten Diphthon¬ 
gen üe geschieht durch ü, ii und (entrundet) ie. Vgl. zunächst: 
güt (subst): gemiit (s) XI10 
gmiet (subst.): bliegt (von blüegen) XI3 und beniegen 
(subst.): fiegen IV 9 
kiil (adij.): gefiel (praet.) XI3 
2) Siehe auch Michels, Mhd. Elementarbuch 1926, § 282 A. 1. 
3) Der Beleg nunne: thüne IIIH 8 ist nicht eindeutig, da mhd. 
m/nne und nomine vorkommt, < mlat. nonna. 
4*
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.