Full text: Der Marpinger Prozess vor dem Zuchtpolizeigericht in Saarbrücken

53 — 
Bilderbibel von Schuster eingeführt worden sei und nur 40 größere 
Kinder dieselbe gehabt hätten. — Es wird aus einem Protokolle ver¬ 
lesen: „Hubertus sagt, sie habe eine Bibel, in welcher der Teufel abge¬ 
malt sei." 
Zeuge Gatzen fährt fort: „Ich habe viel mit den Geistlichen jenn 
Gegend verkehrt; wir haben in der Unterhaltung oft über die abwesen¬ 
den Geistlichen uns'rer Bekanntschaft ein Urtheil ausgesprochen, wir waren alle 
der Ueberzeugung, daß P f r. N e u r e u t e r von allen G e i st l i ch e n 
der ganzen Gegend der beste sei, daß er namentlich in seinem 
Unigange und Auftreten sich so ganz natürlich benehme. Daraus 
solgt, daß keiner von uns der Ueberzeugung war, daß er 
ein Betrüger sei, sondern daß er höchstens betrogen werden tonne. 
— Ich erwähnte auch einmal, daß die Kinder vor einem vereidigten 
Beamten ividerrusin hätten; Neue, schien das nicht glauben zu wollen; 
er sagte am Schlüsse unserer Unterredung recht überzeugt und 
überzeugultgsvotl: „„Wenn Sie ein Katholik wären, dann würden 
Sie auch noch daran glauben."" 
Neureuter: „Ich ha'te den Herrn Zeugen für einen guten Ka¬ 
tholiken; darum kann ich nicht wörtlich so gesagt haben, und er wird 
sich wohl in einem kleinen Umstande dann irren; ich habe vielmehr 
wörtlich so gesagt: „„Ich glaube, Sie werden atlch noch mit der 
Zeit zum Glauben an diese Erscheinungen kommen."" 
Präs, zu dem Zeugen Friedensrichter Gatzen: „Also der Herr Pastor 
Neureuter hat so fest an die Erscheinungen gegl a übt, daß 
er gleichsam prophetisch vora issagte, auch Sie würden noch zum Glau¬ 
ben an dieselbe kommen?" 
Gatzen: „Jawohl. Er hat ferner einmal einen Beweis für die 
Glaubwürdigkeit der Kinder darin gefunden, daß dieselben ans die Frage, 
ob die Augen der erschienenen Mutter Gottes niedergeschlagen gewesen 
seien oder nicht, ganz übereinstimmende Antworten gegeben haben; auch 
der Herr Pastor Schneider schien mir fest an die Erschein u n- 
ge n zu glauben." 
Der Beschuldigte Pastor Schneider nimmt Veranlassung, sehr 
eingehend mitzutheilen, welches Examen er im Vereine mit dem Herrn 
Pastor Ne ur. mit den Kindern angestellt, u n zu sehen, ob sie sich nicht 
auf einem Widersprüche ertappen ließen. Als nämlich einmal die Kinder 
behaupteten, sie hätten neben der Mutter Gottes auch Engel gesehen,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.