Full text: Der Marpinger Prozess vor dem Zuchtpolizeigericht in Saarbrücken

103 
(früher Ort-vorsteher, jetzt verstorben), über die Kinder Aufzeichnungen 
gemacht habe; möglicherweise könne von Diesem der Herr Pastor Neur. 
die Sache haben. 
Nikolaus Bungert, pensionirter Lehrer, 61. I. a., aus Mar¬ 
pingen bekundet, er sei am ersten Tage nach der Erscheinung 
(das wäre am 4. - auf die Bemerkung des Präs., im Protokolle 
stehe am 5., meint der Zeuge, das könne wohl richtig sein) auf seiner 
Wiese beschäftigt gewesen, da sei der Beschuldigte Hubertus zu ihm 
gekommen und habe ihm zugeredet, mit in den Wald zu gehen, seine 
Tochter habe Erscheinungen gesehen. Da habe er gesagt, er könne es 
nicht glauben; man müsse nicht Alles glauben. Er sei dann hingegan¬ 
gen und habe die Kinder ganz andächtig dort knieen sehen; 5 Minuten 
sei er dort gewesen, sei dann wieder an seine Arbeit gegangen. Ober¬ 
halb seiner Wiese sei ihm Recktenwald begegnet, welcher sich ganz 
langsam hingeschleppt habe. Ob Recktenwald bis in den 
Wald gegangen, wisse er nicht. Er habe sich auch nicht erkundigt 
und wisse daher auch nicht, ob Recktenwald aus dem Walde geheilt 
zurückgekehrt sei, sondern er habe es von den Leuten gehört. Erst 
4—5 Tage später habe er ihn gesehen, da habe Recktenwald ganz gut, 
ebenso schnell wie der Zeuge selbst, gehen können. (Der Zeuge ist aller¬ 
dings schon alt.) 
Verth. Simons bittet, den Zeugen zu fragen, ob die Lehrerin 
Andre in der Woche vor den Erscheinungen krank gewesen. 
Zeuge: „Ja." 
Präs.: .War Sic am 3. Juli noch krank?" 
Zeuge weiß das nicht, da am 3. Juli Heu-Ferien waren. Die 
Lehrerin litt an heftigem, durch die Schmerzen einer Zahnfistel verur¬ 
sachten Kopfweh und war deßwegen nach Saarbrücken gereist; ob sie 
am Sonntage in der Kirche war, weiß er nicht. 
Peter Schnur, 49 I. a., Wirth und Ortsvorsteher in Marpingen. 
Am 5. Juli — so glaubt er — sei er in den Wald gegangen. Die 
Kinder seien an der Erscheinungsstelle gewesen, hätten gekniet, die Hände 
gefallen und andächtig gebetet. Da sei gefragt worden, ob an dem be¬ 
treffenden Abende noch Kranke gebracht werden sollten; er wisse nichts 
von wem diese Frage angeregt worden sei; denn er sei an der Stelle 
herum gegangen. Erhübe dann den Recktenwald geholt. Derselbe habe 
schlecht gehen können. Frau Recktenwald sei dabei gewesen, und theils habe
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.