Full text: Geschichte der evangel. Gemeinde Alt-Saarbrücken

den Tage vereinigten fidr 395 Bürger von Saarbrücken, um die Wieder¬ 
vereinigung mit Deutichland zu betreiben. Der Wortführer der deutfdr- 
geiinnten Bürgerichaft, der Kaufmann Heinrich Bock in g und der Rechts¬ 
anwalt Lauckhard wurden nach Paris gefandt, um den verbündeten 
Monardren und Staatsmännern den Wunidi der Saarbrücker ans Herz 
zu legen. Und fie crrcidrten ihr Ziel. Durdr den zweiten Parifer 
Frieden (20. November 1815) wurde Saarbrücken mit Deutfch- 
land und zwar mit Preußen vereinigt. Der Für ft Hardenberg 
wurde bei feiner Rüdekehr von Paris am 26. November wieder begeiftert 
begrübt. ' Am 30. November 1815 wurde das Saarbrücker Land 
feierlich von der Preu^ifdien Regierung in Befil} genommen. Um 10 
Uhr morgens begab fidi der Kgl. Kommiffarius Matthias Simon mit 
dem Stadtkommandanten und dem Magiftrat in feierlichem Zuge in 
die Ludwigskirche, wo nadr einleitenden Gefangen Pfarrer Hildebrand 
die Feftpredigt hielt. Darauf begann die Huldigungsfeier, die mit dem 
Ambrofianifdren Lobgefang endete. Am 12. Januar 1816 wurde das 
Fricdensfeft in der neuen Kirche gefeiert, nachdem das Feit am Abend 
vorher angeläutet worden war. Am 9. Juni desfclben Jahres ging 
die preu^ifdre Garnifon, 2 Sdrwadronen des 2. fdrlefifchen Hufarem 
Regiments Nr. 6, zum Abendmahl in der neuen Kirche; das Abend¬ 
mahl wurde von dem Feldprediger Müllcnhoff gehalten. Am 18. Juni 
wurde der Jahrestag der Sdrladit bei Waterloo durdr einen Gottes- 
dienft gefeiert und am 4. Juli eine Totenfeier für die gefallenen deut- 
fdren Krieger abgehalten. Ein Kinderzug ging mit Gefang vom 
Rathaus in die Kirche. Am 3. Auguft wurde das Geburtsfeft des 
Königs Friedridr Wilhelm III. durdr einen Fcftgottesdienft gefeiert, am 
18. Oktober cbenfo der Gedenktag der Völkerfchlacht von Leipzig. 
So gefchah es auch in den folgenden Jahren, So hat diefes ehr¬ 
würdige Gotteshaus an den großen Wandelungen der Zeit und dem 
wedrfehrden Sdrickfal der Stadt Saarbrücken teilgenommen. 
Das widrtigfte Ereignis der nädrften Zeit war die Vereinigung der 
beiden evangelifdren Bekenntniffe, die in dem Jubiläumsjahre der Re¬ 
formation angeregt wurde. 
93
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.