Full text: Mosel- und Saarführer

46 
Von Oberfell führt ein anderer Fussweg in 1 Std. zur Ruine der 
Bleidenberger Kirche, weiter znm Schiebigeicher Hof, 
l/s Std., dann an der Hunsrücker Chaussee im Bopparder Stadtwald 
1 Std. und zuletzt durch das Mühlthal in 15/4 Std. nach Boppard, 
fast immer durch Wald. 
Sobald mau von Oberfell stromaufwärts die nächste 
Krümmung, die Alk euer Ley, früher der Schiffahrt sehr 
gefährlich, daher im Innern der Felsklippe das .Bildnis des 
hl. Nepomuk, zurückgelegt hat, sieht mau gegenüber 
Cattenes (l.)[ Catenesse]. Gasth. Gries und Langen. Bahn¬ 
hof, 21 km. Der Name des hübschen Oertchens wird von 
catena, Kette, abgeleitet, weil man hier wie auch an anderen 
Orten in früherer Zeit den Fluss mittels einer Kette zu 
sperren pflegte. Die an verschiedenen Stellen anfgefnndenen 
Beste von Bömerbanten deuten auf uralte Ansiedlnngen; bei 
dem Ban der Moselhahn machte man hier einen Fund von 
14000 Stück römischer Kupfermünzen ans dem 3. Jahrh. — 
Malern ist die Wanderung durch das an wechselnden Bildern 
reiche Catteneser Thal zu empfehlen, das 22 Mühlen enthält. 
— Ueberraschend erscheint, schräg- gegenüber gelegen, 
Alken (r.) [Alkene]. Gasth. Sonntag; Roter Ochst. — Das 
hübsche Pfarrdorf liegt in einer der schönsten Moselland¬ 
schaften, die durch die schroff vorspringende Alkener Ley 
stromabwärts geschlossen wird. Wohlgepflegte Weinberge 
und gewaltige Ruinen von Ritterburgen erhöben den Ein¬ 
druck des herrlichen Bildes. Im Orte neben der kleinen, 
unbedeutenden Kirche das Burghans des Rittergeschlechtes 
v. Wiltberg mit alten Mauern und Türmen. 1699 be¬ 
deutend vergrössert, ist es noch beute ziemlich gut erhalten 
und bewahrt, obwohl es gegenwärtig von bäuerlichen Fa¬ 
milien bewohnt wird, den Charakter eines stattlichen Adels¬ 
sitzes. Reste der Befestigungen, die ehemals Ort und Burg 
Thnrant verbanden, sind auch noch vorhanden. 
Alken wird hauptsächlich wegen der 20 Min. entfernt 
gelegenen grossartigen Ruine der Burg Thnrant besucht, 
welche die Höhe der ausgedehnten Weinberge krönt. 
Reisende, die das Schloss Thnrant besuchen wollen und auf 
der Moselbahn fahren, müssen — von Coblenz, wie von Trier aus — 
die Bahn in Cattenes verlassen und vom Bahnhof zur Alker Fähre 
gehen. — Der Rückweg ist ebenfalls wieder über die Fähre nach 
dem Bahnhof Cattenes zu nehmen. 
Von Alken führt der Weg zur Burg durch Weinberge 
quer zur Höhe, von hier ein kürzerer Teil durch Buschwerk 
an einem tiefen Steinhruch r. vorüber znm verschlossenen 
Burgthor; hier Klingel zum Kastellan. Oben ist eine Wirt¬ 
schaft. In den Mauern der znm Teil wiederhergestellten 
Burg stecken viele weissgetünchte Steinkngeln von den
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.