Full text: Mosel- und Saarführer

148 
die Denkmäler der todesmutigen Reiter der Brigade Bredow, 
Kürassier-Regiment Nr. 7 und Ulanen-Regiment Nr. 16. 
In Rezonville, in einem Hause am westlichen Ausgang 
des Dorfes, übernachtete König Wilhelm I. vom 18. zum 
19. August. Der Kriegerverein von Metz hat das Haus mit 
einer Marmortafel mit entsprechender Inschrift versehen 
lassen und dafür gesorgt, dass das Zimmer in dem ursprüng¬ 
lichen Zustand erhalten wird. 
Wer mit dem Besuch des Schlachtfeldes von Mars-la- 
Tour nicht auch den Besuch desjenigen von Gravelotte ver¬ 
bindet, schlage von Rezonville den Fusspfad nach Flavigny 
ein. Zu beiden Seiten dieses Weges sind zahlreiche Massen- 
und Einzelgräber. Hier stand die Hauptmasse der französ. 
Infanterie, gegen die die 6. Kavalleriedivision einen vergeb¬ 
lichen Angriff machte, daher hier auch mehrere Denkmäler; 
links das des hrandenhurgischen Feld - Artillerie - Regiments 
Nr. 3 und das der 56er, rechts feldeinwärts das Denkmal 
der 5. Division, das bedeutendste der Denkmäler, und an 
der Wegkreuzung das des ostfriesischen Regiments Nr. 78. 
Von hier in etwa 25 Min. nach Gorze und von dort über 
Ancy oder Noveant nach Metz. 
Das Schlachtfeld bei Gravelotte. 
Zum Besuch des wichtigsten der Schlachtfelder um Metz 
werden mehrere Wege empfohlen. Auf der Eisenbahn bis 
Chätel-St. Germain, dann über Point du jour nach 
Gravelotte, Yerneville, Amanweiler und St. Pri¬ 
vat— oder: auf der Eisenbahn unmittelbar nach Aman- 
weiler und von dort die Wanderung umgekehrt, was den 
Vorzug hat, dass man mittags in dem guten Gasthause zu 
Gravelotte ankomrat — oder; auf der Pferdebahn bis Mou- 
lins, dann zu Fuss zu dem Aussichtsturm Point du jour bei 
Gravelotte, von dem man einen grossen Teil des Schlacht¬ 
feldes übersehen kann, und nun über St. Hubert nach 
Gravelotte und dann weiter wie oben. Der ganze Weg von 
Moulins bis St. Privat beträgt reichlich 27 km. 
Nach der Schlacht hei Mars-la-Tour hatte Bazaine eine sehr 
starke Stellung bezogen, die von Rozerieulles über Point du 
jour, St. Hubert, Moscou, Leipzig. La Folie, Aman- 
weiler, St. privat, Ste. Marie bis Roncourt reichte; die 
Linie ist etwa 12 km lang. Hier hatte Bazaine 131000 Mann auf¬ 
gestellt. Dieser Macht gegenüber standen im Süden das 7. und 
8. Corps der Deutschen unter Steinmetz, das 3. Corps in der Reserve, 
während die übrigen Corps mit der Garde nordwärts von Gravelotte 
bis über die Dörfer hinaus Stellung nahmen, die St. Privat gegenüber 
liegen. Um 12 Uhr begann in der Mitte der Schlachtlinie der 
Kampf. Das 9. Corps unterManstein hatte das[Gehölz de la Gusse
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.