Full text: Das Saarland zwischen Frankreich, Deutschland und Europa

8.2.1948 
20.2.1948 
24.2.1948 
24.2.1948 
25.2.1948 
1.3.1948 
2.3.1948 
6.3.1948 
9. 3.1948 
20.3.1948 
Gründungsversammlung der Christlichen Gewerkschaft für die 
Bau- und Holzarbeiter. 
Englisch-amerikanisch-französisches Abkommen zu den tech¬ 
nischen Problemen, die sich im Zusammenhang mit dem Wirt¬ 
schaftsanschluss des Saarlandes an Frankreich ergeben: Zuge¬ 
hörigkeit der Saar ab dem 1. April 1948 zum französischen Zoll¬ 
gebiet, Anrechnung der Saar auf dem französischen Reparations¬ 
konto (70 Mio RM), Bestätigung der Vereinbarung zur Ausglie¬ 
derung der Saarkohle aus dem deutschen Pool (vom Januar 
1948). Ferner wird festgelegt, dass der Warenaustausch zwischen 
der Saar und Deutschland in Zukunft als Außenhandel gewertet 
und auf Dollarbasis verrechnet wird, mit Ausnahme der Saar¬ 
kohlenausfuhr nach dem übrigen Deutschland. 
Verordnung über die Einführung eines Saarländischen Personal¬ 
ausweises: Der saarländische Personalausweis A (roter Ausweis) 
wird ausgegeben an Personen deutscher oder französischer 
Staatsangehörigkeit und an Staatenlose, die im Saarland ihren 
Wohnsitz oder dauernden Aufenthalt haben, soweit sie im 
Saarland geboren sind, oder vor dem 30. Januar 1933 mindestens 
10 Jahre lang ununterbrochen im Saarland gewohnt haben, oder 
Kind oder Ehegatte eines Saarländers sind. Der saarländische 
Personalausweis B (grauer Ausweis) wird ausgegeben an alle 
übrigen Personen, die im Saarland ihren Wohnsitz oder dauern¬ 
den Aufenthalt haben, ohne Rücksicht auf ihre Staatsange¬ 
hörigkeit. 
Gesetz betreffend Versammlungen im Saarland. 
Unterzeichnung des Allgemeinen Abkommens zwischen 
Frankreich und dem Saarland über die Soziale Sicherheit in Saar¬ 
brücken: Gegenseitige Anerkennung von Versicherungsbeiträgen 
bzw. Gewährung von Versicherungsleistungen bei Arbeitsplatz¬ 
wechsel. Die große Zahl der Grenzgänger und die große Zahl von 
Personen mit französischer Staatsangehörigkeit an der Saar 
(9.000 Personen) hatte eine Regelung notwendig gemacht. 
Eine geheime Reise Johannes Hoffmanns in Begleitung von 
Pater Michael Schuhen zum Vatikan soll die Möglichkeit eines 
eigenen Saarbistums sondieren. 
Gesetz betreffend der Einrichtung einer Landwirtschaftskammer 
im Saarland. 
Wiedereröffnung des Stadttheaters. 
Verordnung betreffend die vorläufige Regelung des Pressewe¬ 
sens. 
Das französisch-saarländische Justizabkommen wird ratifiziert. 
116
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.